Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Range Rover Sport V8 vs. BMW X5 xDrive50i & Porsche Cayenne Turbo

Treffen der Schwergewichte

Bei Land Rover läuft das Geschäft prächtig. Jetzt soll der von Grund auf neu entwickelte Range Rover Sport den Erfolg weiter vorantreiben. Wir testen den Briten mit kompressorgeladenem V8 gegen den neuen BMW X5 xDrive50i und den Porsche Cayenne Turbo. Vergleichstest

Seit Range Rover von Ford unter die Obhut des indischen Tata-Konzerns geschlüpft ist, geht es der Marke immer besser. Kein Wunder also, dass die Briten, die bereits 1970 mit der Vorstellung des ersten Range Rover die bis dahin knorrigen Geländewagen hoffähig gemacht haben, von dem aktuellen Trend profitieren.

Mit dem neuen Range Rover Sport soll die steigende Nachfrage nach Premium-SUV jetzt noch nachhaltiger befriedigt werden. Und die zweite – nun aus Aluminium gefertigte – Generation des Engländers bringt nicht nur gute Voraussetzungen mit, die Geschäfte anzukurbeln, sondern zeigt auch endlich die nötige Performance, um zur Konkurrenz aufzuschließen. BMW X5 xDrive50i und Porsche Cayenne Turbo stehen für den ersten Vergleichstest gegen den Range Rover V8 Supercharged bereit.

Karosserie

Auch wenn der Range Rover Sport mit 1,98 Metern gut vier Zentimeter breiter ist als X5 und Cayenne, kann er diesen Vorteil im Innenraum nicht nutzen. Seine sehr massiven Türtafeln und der bullige Mitteltunnel schränken die Bewegungsfreiheit für Beifahrer und Fahrer im Vergleich spürbar ein. Auch der Porsche reduziert seine üppige Innenbreite unnötig durch die hoch aufragenden Haltegriffe an Tür und Mitteltunnel. BMW zeigt da beim neuen X5 in Sachen Raumökonomie deutlich mehr Fingerspitzengefühl. Zum einen gewährt die tiefe und recht schmale Mittelkonsole den Beinen mehr Enfaltungsspielraum, zum anderen sorgt der hohe Aufbau mit seinen großen Glasflächen neben einer guten Rundumsicht obendrein für ein luftiges Raumgefühl. Eine dreiteilig umklappbare hintere Lehne, ein ebener Ladeboden und die Option auf eine dritte Sitzreihe im zudem größten Laderaum buchen dem wuchtigen Bayern gleich zu Beginn wertvolle Zähler auf sein Konto.

Auch für den Range Rover lassen sich zwei zusätzliche Sitze im Gepäckabteil ordern – allerdings auf deutlich kleinerem Raum. Der neue Sport soll auch gar nicht den meisten Platz bieten, auch wenn er hier deutlich mehr zu bieten hat als sein recht enger Vorgänger. Vielmehr soll er künftig den Maßstab bei Qualität und Verarbeitung setzen. Und der nun aus Aluminium gefertigte Brite ist auf einem guten Weg. Seine kantige, extrem steife Karosserie wirkt wie aus einem Stück gefräst. Die Türen fallen satt ins Schloss, alle Bauteile sitzen akkurat in ihren Passungen, und die Materialien gefallen optisch sowie haptisch. Der X5 hinkt im direkten Vergleich etwas hinterher. Nur der grundsolide und bis ins Detail fein verarbeitete Porsche Cayenne agiert hier auf Augenhöhe.

Die Schwaben müssen beim Cayenne auch in anderen Bereichen aufpassen, nicht vom neuen Sport eingeholt zu werden. Die Bedienung des Stuttgarters über zahlreiche Regler, Tasten und per Touchscreen ist nur geringfügig intuitiver als der immer noch sehr komplizierte Umgang mit den Menüstrukturen des Range. Im neuen BMW X5 dagegen bauen sämtliche Menüpunkte des iDrive-Systems logisch aufeinander auf. Und die Bedienung über den zentralen Drehregler mit Touchpad-Funktion gelingt selbst Neulingen auf Anhieb.

Auch bei der Sicherheitsausstattung lässt der X5 den neuen Sport und den Cayenne alt aussehen. Für beide gibt es weder einen Aufmerksamkeitsassistenten noch ein Head-up-Display oder gar Notlaufreifen. Selbst der beim X5 serienmäßige Spurhalteassistent muss bei Range Rover und Porsche extra geordert werden.

KarosserieMax. PunkteBMW X5 xDrive50iPorsche Cayenne TurboRange Rover Sport V8 Supercharged
Raumangebot vorn100969287
Raumangebot hinten100908884
Übersichtlichkeit70575260
Bedienung/ Funktion100928580
Kofferraumvolumen100727452
Variabilität100443835
Zuladung/ Anhängelast80596366
Sicherheit150116102100
Qualität/ Verarbeitung200176182182
Kapitelbewertung1000802776746
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

BMW X5 xDrive50i

PS/KW 449/330

0-100 km/h in 4.40s

Allrad, 8-Stufen-Automatik

Spitze 250 km/h

Preis 84.530,00 €

Porsche Cayenne Turbo

PS/KW 500/368

0-100 km/h in 4.80s

Allradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik

Spitze 278 km/h

Preis 139.415,00 €

Range Rover Sport V8 Supercharged

PS/KW 510/375

0-100 km/h in 5.00s

Allradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik

Spitze 250 km/h

Preis 89.800,00 €