Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Power-Diesel-SUV: Audi SQ5 TDI gegen BMW X3 xDrive35d

Enges Rennen

Audi SQ5 TDI quattro und BMW X3 xDrive35d haben 313 Diesel-PS und über 600 Nm Drehmoment – wem gebührt die Krone im Mittelklasse-SUV-Segment?

Als Audi im vergangenen Sommer den SQ5 TDI präsentierte, wurde beim Blick auf die technischen Daten sehr schnell klar, welchen Wettbewerber die Ingolstädter vor allem ins Visier nehmen. Denn mit 313 PS leistet das neue Diesel-Topmodell der Q5-Modellreihe exakt so viel wie der BMW X3 xDrive35d. Beim maximalen Drehmoment übertrifft der Audi mit 650 Nm seinen Kontrahenten aus München sogar um 20 Nm.

Bei allen leistungstechnischen Ähnlichkeiten interpretieren die beiden die Rolle als Power-Diesel zumindest rein optisch aber auf sehr unterschiedliche Weise. Der Audi SQ5 TDI gibt mit allerlei sportlichem Zierrat ganz unverhohlen den Dynamiker, während sich der BMW X3 xDrive35d in dezenter Zurückhaltung übt. Ob die Charaktere der beiden ihrem jeweiligen Auftritt entsprechen und welcher Weg letztlich auf den Thron im Segment der Diesel-Mittelklasse-SUV führt, klärt dieser Vergleichstest.

Karosserie

Der Audi lässt bereits äußerlich keinerlei Zweifel an seinem Anspruch. Serienmäßige Ausstattungsdetails wie 20-Zoll-Leichtmetallräder, Außenspiegelgehäuse in Aluminiumoptik, Heckschürze mit Diffusor-Einsatz sowie die vierflutige Auspuffanlage sorgen für einen sportlich-markanten Auftritt. Dieser setzt sich im Innenraum unter anderem mit den grau hinterlegten Armaturen, dem griffigen Sportlenkrad und der Alu-Pedalerie fort. Dank der tiefen, an einen Sportwagen erinnernden Sitzposition vergisst man als Fahrer leicht, in einem SUV zu reisen. Ganz anders der BMW: Fahrer und Beifahrer sitzen hier deutlich höher, sie thronen förmlich über dem Verkehrsgeschehen. Das wirkt sich nicht zuletzt auch auf die etwas bessere Übersichtlichkeit des BMW gegenüber dem Audi aus.

In puncto Platzverhältnisse vorn und hinten sind die Unterschiede zwischen den beiden Testkandidaten minimal. Der Audi bietet vorn etwas mehr Raum, im BMW ist der Fondbereich eine Spur großzügiger geschnitten. Auch beim Kofferraumvolumen und der erlaubten Zuladung herrscht zwischen SQ5 (540 bis 1560 Liter, 521 kg) und X3 (550 bis 1600 Liter, 509 kg) nahezu Gleichstand. Den Kapitelsieg sichert sich der Audi letztlich durch seine etwas bessere Material- und Verarbeitungsqualität sowie durch seine umfangreichere Sicherheitsausstattung wie etwa Abstandsregeltempomat und Spurwechselassistent.

KarosserieMax. PunkteAudi SQ5 TDI quattroBMW X3 xDrive35d
Raumangebot vorn1008280
Raumangebot hinten1006970
Übersichtlichkeit705356
Bedienung/ Funktion1008690
Kofferraumvolumen1005657
Variabilität1003436
Zuladung/ Anhängelast804645
Sicherheit1508378
Qualität/ Verarbeitung200187182
Kapitelbewertung1000696694
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi SQ5 TDI quattro

PS/KW 313/230

0-100 km/h in 5.40s

Allradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik

Spitze 250 km/h

Preis 60.300,00 €

BMW X3 xDrive35d

PS/KW 313/230

0-100 km/h in 5.00s

Allradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik

Spitze 244 km/h

Preis 56.600,00 €