Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Vergleich Sportcoupés: Peugeot RCZ 200 THP vs. Subaru BRZ Sport

Sport ist ihr Hobby

Fahrdynamik

Nicht nur beim Motor setzt Subaru auf klassische Sportwagentugenden und schickt die Kraft über die Hinterräder auf den Asphalt. Beim BRZ Sport kommt zudem ein Hinterachssperrdifferenzial zum Einsatz. Zusammen mit dem weniger frontlastigen Gewichtsverhältnis von 56 zu 44 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse sowie der fein kommunizierenden Lenkung steigt im BRZ mit jedem Meter die Lust am Fahren. Ohne Hektik über den Handlingparcours dirigiert, folgt der kompakte Sportler aus Japan willig den Anweisungen des Fahrers. Dank Sperrdifferenzial und feinem Ansprechverhalten des drehfreudigen Boxers lässt sich die Leistung äußerst gefühlvoll dosieren. Der konzeptbedingte Drang zum Übersteuern fördert beim Subaru sogar noch die Dynamik als dass er sie einschränkt – die Abstimmung passt somit auch für die Rennstrecke. Allerdings hat das klassische Konzept ein Problem: frontangetriebene Sportcoupés als Gegner vom Schlag eines Peugeot RCZ.

Denn trotz seiner Kopflastigkeit – 65 Prozent des Gewichts lasten auf der Vorderachse – und 100 Kilogramm Mehrgewicht wetzt der Franzose äußerst leichtfüßig über den kurvigen Handlingparcours. Er lenkt willig ein, fährt stabil auf Kurs und bleibt im Grenzbereich frei von plötzlichen Ausfallschritten. Das in Wechselkurven leicht nach außen drängende Heck hebt die dezente Untersteuertendenz zum Teil auf und verschafft dem RCZ ein fein ausbalanciertes sowie sehr sicheres Handling.

Auf der Strecke ist es dann auch der rassige Peugeot, der die Ziellinie als erster überquert – keine Spur von einem langweiligen Frontantriebssportler. Standfeste, wirkungsvolle Bremsen runden die gute Performance des RCZ ab. Allerdings verzögert der BRZ noch etwas energischer, was ihm unterm Strich hauchdünn den Kapitelsieg einbringt.

FahrdynamikMax. PunktePeugeot RCZ 200 THPSubaru BRZ Sport
Handling1509291
Slalom1007566
Lenkung1007578
Geradeauslauf504036
Bremsdosierung302020
Bremsweg kalt150105115
Bremsweg warm150108109
Traktion1003848
Fahrsicherheit150125115
Wendekreis20910
Kapitelbewertung1000687688
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Die Frage, ob man den Peugeot RCZ oder den Subaru BRZ Sport wählt, ist bei den ähnlichen Grundpreisen lediglich eine Entscheidung des Geschmacks. Dennoch sichert sich der Franzose das Kostenkapitel mit dem geringfügig günstigeren Einstiegspreis sowie der umfangreicheren Multimedia-Ausstattung mit serienmäßiger Bluetooth-Schnittstelle und möglichem Festplattenspeicher. Allerdings ist es ein knapper Sieg, denn die fünfjährige Garantie, die Subaru auf die Technik gewährt, ist ein wichtiges Kaufargument.

Kosten / umweltMax. PunktePeugeot RCZ 200 THPSubaru BRZ Sport
Bewerteter Preis675197193
Wertverlust501819
Ausstattung252020
Multimedia502620
Garantie/Gewährleistung502835
Werkstattkosten201414
Steuer1098
Versicherung403430
Kraftstoff553635
Emissionswerte252222
Kapitelbewertung1000404396
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Peugeot RCZ 200 THP

PS/KW 200/147

0-100 km/h in 7.00s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 235 km/h

Preis 31.150,00 €

Subaru BRZ Sport

PS/KW 200/147

0-100 km/h in 7.10s

Hinterrad, 6 Gang manuell

Spitze 226 km/h

Preis 31.500,00 €