Alles zu SUV & Geländewagen auf AUTO ZEITUNG.de

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Nissan Qashqai/X-Trail 1.6 DIG-T: Vergleichstest

Modischer Qashqai vs. Raumwunder

Nissan X-Trail und Qashqai teilen sich die technische Basis und sind dennoch von ganz unterschiedlichem Charakter. Welcher der vielseitigen Crossover ist die bessere Wahl? Unser Vergleichstest klärt auf.

Nach den großen Kaufberatungen, kommt nun das direkte Aufeinandertreffen im Test der beiden Nissan-Crossover-Modelle mit 163 PS Turbobenziner und Frontantrieb. Für die Kunden scheint dieser Vergleich allerdings bereits entschieden zu sein. Eindeutiger Sieger: Qashqai. Denn Nissan hat hierzulande zwischen Januar und November 2015 rund 25.000 Qashqai verkauft, während die Wahl bei gerade mal 5000 Kunden auf den X-Trail fiel. Ist der Qashqai deshalb auch das bessere Auto im direkten Duell? Beginnen wir beim Innenraum. In beiden Modellen sind die Platzverhältnisse für Fahrer und Beifahrer – bis auf die üppigere Kopffreiheit im X-Trail – nahezu identisch. Erst ab Reihe zwei treten die unterschiedlichen Konzepte deutlich hervor. Der Qashqai verzichtet als Crossover-Alternative zur Kompaktklasse auf verschwenderische Platzverhältnisse im Fond. Auch das Gepäckabteil fällt mit einem Ladevolumen zwischen 430 und 1585 Litern im direkten Vergleich zu dem des X-Trail bescheiden aus. Das große der beiden Test-SUV bietet dank des längeren Radstands und des höher verlaufenden Dachs seinen Fondgästen Raum auf Oberklasseniveau. Und das trifft auch auf den Gepäckraum zu, der mit einem Maximalvolumen von 1982 Litern selbst Raumriesen wie BMW X5 (1870 Liter), VW Touareg (1642 Liter) oder den neuen XC 90 (1886 Liter) übertrumpft. Das große Heck des X-Trail ermöglicht zudem die Integration einer dritten Sitzreihe (ab 800 Euro).

Qashqai im Test: Besseres Fahren, weniger Verbrauch

Auf der Habenseite des Qashqai steht sein agileres Handling. Mit weniger Gewicht auf den Achsen wieselt er flink über Land- und verstopfte Großstadtstraßen. Der X-Trail ist zwar komfortabler, aber auch schwerfälliger. Das trifft ebenso auf den Antriebsstrang zu, wie unser Vergleichstest ergibt. Der 1.6 DIG-T-Triebsatz entfaltete seine Kraft im großen Nissan recht zurückhaltend. Im Qashqai hingegen wirken die 163 PS und 240 Newtonmeter wesentlich spritziger, was die Fahrleistungen untermauern. Insbesondere bei spontanen Überholmanövern im fünften oder auch sechsten Gang kommt der Qashqai deutlich schneller in Schwung. Das niedrigere Gewicht beeinflusst natürlich auch den Verbrauch: Der Kleinere des Testwagen-Duos begnügt sich auf 100 Kilometern mit 7,6 Liter Super – 0,6 Liter weniger als der X-Trail.

Bilder: Nissan Qashqai gegen Nissan X-Trail im Vergleich

Kapitel Preisvorteil zugunsten des günstigeren Qashqai

Neben dem Blick auf die Messwerte lohnt sich vor allem das Studium der Preisliste. Denn mit dem 1.6 DIG-T-Motor unter der Haube kostet der X-Trail mit 24.750 Euro 1040 Euro weniger als der Qashqai mit gleichem Antrieb. Selbst die damit verbundene vermeintlich bessere Acenta-Ausstattung des Qashqai gegenüber der Visia-Ausstattung des X-Trail spielt da kaum eine Rolle, da interessante Features wie 17-Zoll-Leichtmetallfelgen oder das Fahrassistenz-Paket mit Notbrems- und Spurhalteassistenten sowie Verkehrszeichenerkennung, Klimaanlage (Qashqai: Klimaautomatik), Bluetooth-Schnittstelle, Geschwindigkeitsregelanlage oder CD-Radio mit USB/AUX-Anschluss in beiden Modellen ab Werk dabei sind. Ein vollwertiges Ersatzrad gibt es aber nur für den X-Trail – serienmäßig. Mit allen weiteren Ausstattungsdetails und den damit verbundenen höheren Ausstattungslinien verschiebt sich der Preisvorteil zugunsten des günstigeren Qashqai.

Mehr zum Thema: Audi Q3, BMW X1 & Co in der Kaufberatung

Technik Nissan X-Trail
Nissan Qashqai
Version 1.6 DIG-T 1.6 DIG-T
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbo, Direkteinspritzung 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbo, Direkteinspritzung
Hubraum 1618 cm³ 1618 cm³
Leistung 120 kW / 163 PS bei 5600 /min 120 kW / 163 PS bei 5600 /min
max. Drehmoment 240 Nm bei 2000 – 4000 /min 240 Nm bei 2000 – 4000 /min
Getriebe 6-Gang, manuell; Vorderradantrieb 6-Gang, manuell; Vorderradantrieb
Länge/Breite/Höhe 4640/1820/1705 mm 4377/1806/1590 mm
Radstand 2705 mm 2646 mm
Leergewicht/Zuladung 1563 / 487 kg 1399 / 486 kg
Anhängelast gebr./ungebremst 1800 / 750 kg 1500 / 695 kg
Kofferraumvolumen 550 – 1982 l 430 – 1585 l
0-100 km/h 10,0 sec 8,5 sec
Höchstgeschw. 200 km/h 200 km/h
Verbrauch 8,2 l S/100 km 7,6 l S/100 km
EU-Verbrauch 6,2 l S/100 km 5,8 l S/100 km
CO2-Ausstoß 145 g/km 134 g/km
Grundpreis 24.750 Euro 25.790 Euro
Michael Godde
Fazit

Der X-Trail bietet in der Basisvariante mehr Auto für weniger Geld. Das gilt sowohl für unseren Tester mit 1.6 DIG-T-Benziner als auch für den 1.6 dCi. Der nur geringfügig besseren Ausstattung des Qashqai stellt der X-Trail mehr Raum und Variabilität entgegen.