Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Neuer VW Golf VII 2012: Im ersten Vergleichstest mit Ford Focus und Kia Ceed

VW Golf VII | Kia Ceed | Ford Focus

Fahrdynamik

Karosserie, Komfort, Antrieb – der VW überzeugt. Und das gilt auch für die Fahrdynamik. Zwar war der Vorgänger bereits ausreichend agil, aber Bestmarken hat der Golf auf dem Handlingparcours nur selten gesetzt. Vorbei, der Neue dürfte nicht nur der frontgetriebenen Konkurrenz zukünftig schwer einheizen. Ford Focus und Kia cee’d hat er jedenfalls schon jetzt fest im Griff.

Der Wolfsburger ist serienmäßig mit dem XDS-System ausgestattet, das über Bremseingriffe den Kraftfluss an der Vorderachse koordiniert. Insbesondere aus engen Kehren heraus ist die Traktion des Golf unschlagbar. Kurvenradien durcheilt er mit millimetergenauer Präzision, während cee’d und Focus deutlich früher und stärker über die Vorderräder nach außen drängen. Der Ford zeigt zudem ein lebendiges Heck, das ihm zwar in engen Kehren eher zugute kommt als behindert, aber auch viel Unruhe ins Fahrzeug bringt. So wetzt der Golf nicht nur extrem fahrsicher um den Handlingparcours, sondern beeindruckt auch mit Bestzeiten im Slalom. Der Sportmodus macht dabei seinem Namen alle Ehre, ohne zu viel Härte zu zeigen – so stimmt man Fahrwerke ab.

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Gefühlvoll und insbesondere aus der Mittellage heraus deutlich besser als die Konkurrenz agiert die gleichmäßig arbeitende Lenkung des VW. Insbesondere die teigige Lenkung des cee’d fällt in diesem Vergleich deutlich zurück.

Nicht immer überzeugend waren in der Vergangenheit die Bremsleistungen der Golf-VI-Baureihe. Der erste Testwagen demonstriert jedoch, dass Volkswagen auch hier Abhilfe geschaffen hat. Sowohl mit kalten als auch warmen Bremsen kommt er deutlich früher zum Stehen als seine beiden Rivalen.

FahrdynamikMax. PunkteVW Golf 2.0 TDI BlueMotion TechnologyFord Focus 2.0 TDCiKia cee'd 1.6 CRDi Edition 7
Handling150605239
Slalom100816862
Lenkung100848176
Geradeauslauf50414041
Bremsdosierung25221820
Bremsweg kalt150847262
Bremsweg warm150937170
Traktion100453537
Fahrsicherheit150133125127
Wendekreis25141013
Kapitelbewertung1000657572547
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Die Kompaktklasse ist ein sehr preissensibles Segment. Der VW Golf 2.0 TDI (150 PS) und der Focus 2.0 TDCi (163 PS) liegen beim Einstiegspreis nahezu gleichauf. Der VW kostet einen Hauch weniger, der Ford hat dafür bereits eine Klimaautomatik mit an Bord. Ein echtes Schnäppchen ist der über 6000 Euro günstigere Kia cee’d 1.6 CRDi Edition 7. Aber für die CO2-günstige Edition 7-Version (97 Gramm/100 km) bietet Kia nicht den vollen Umfang an Extras an. Wer also mehr Luxus, etwa eine Klimaautomatik, ein integriertes Navigationssystem oder eine edlere Innenausstattung wünscht, muss dann bereits zur Vision-Version (20.890 Euro) greifen und dafür einen leicht erhöhten Schadstoffausstoß sowie Verbrauch in Kauf nehmen. Die siebenjährige Garantie auf die Technik ist jedoch bei allen Kia-Modellen verbrieft. Hier sollten Volkswagen und vor allem Ford unbedingt noch nachlegen.

Kosten / umweltMax. PunkteVW Golf 2.0 TDI BlueMotion TechnologyFord Focus 2.0 TDCiKia cee'd 1.6 CRDi Edition 7
Bewerteter Preis675210209268
Wertverlust50222127
Ausstattung25201910
Multimedia50---
Garantie/Gewährleistung50281845
Werkstattkosten20161414
Steuer10888
Versicherung40353535
Kraftstoff55474647
Emissionswerte25828689
Kapitelbewertung1000468456543
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW Golf 2.0 TDI BlueMotion Technology

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 8.60s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 216 km/h

Preis 26.175,00 €

Ford Focus 2.0 TDCi

PS/KW 163/120

0-100 km/h in 8.40s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 218 km/h

Preis 26.250,00 €

Kia cee'd 1.6 CRDi Edition 7

PS/KW 128/94

0-100 km/h in 11.10s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 197 km/h

Preis 19.090,00 €