Neuer Dacia Lodgy: Familienauto im ersten Vergleich mit der Van-Konkurrenz

Dacia Lodgy dCi 110 eco | Ford Grand C-MAX 1.6 TDCi | Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI | VW Touran 1.6 TDI

Fahrkomfort

Wer seinen Van nicht nur für den Transport von unbelebtem Ladegut nutzen will, freut sich über angenehmen Langstreckenkomfort und heimeliges Ambiente im Interieur. Auch das ist eine Disziplin, in der der Lodgy Federn lässt. Zwar ist das Fahrwerk angenehm komfortabel, verkraftet auch die maximale Zuladung weitgehend unbeeindruckt, doch sind es andere Faktoren, die den Insassen die Dacia-Reise verleidet.

Die sehr bescheidenen Sitzmöbel etwa. Sowohl die beiden vorderen Sitze als auch die im Verhältnis 60:40 teilbare Rückbank sind sehr klein geraten, eher nachlässig gepolstert und bieten wenig Halt. Die zu kurzen Sitzflächen zwingen die Passagiere und den Fahrer in unbequeme Haltungen. Dabei hat es der Fahrer noch am besten, er kann aufrecht und gerade wie ein Transporter-Chauffeur hinter dem Lenkrad sitzen.

Dass sich der eigentlich als kultiviert bekannte Renault-Diesel im rumänischen Exil als Rabauke gebärdet, macht die Sache nicht besser. Der Selbstzünder vollführt beim Kaltstart und im Leerlauf ein derartiges Spektakel, dass man sich an alte Lastwagen-Direkteinspritzer erinnert fühlt. Den Kapitelsieg machen wiederum Opel Zafira Tourer und VW Touran unter sich aus – mit ganz knappem Vorsprung für den Volkswagen.

Beide treten allerdings mit optionalen adaptiven Fahrwerken zum Test an (Opel: Flex Ride, 980 Euro, ab Edition; VW: DCC, 975 Euro, ab Comfortline). Doch nicht nur die überlegenen Fahrwerkseigenschaften bringen den Rüsselsheimer und den Wolfsburger nach vorn. Der Opel punktet etwa mit den besten Sitzen vorn (AGR-Ergonomie-Sitze, 395 Euro) und den bequemsten Sesseln hinten.

Der VW überzeugt mit der am feinsten ansprechenden Federung, dem niedrigsten Geräuschniveau und der am besten durchdachten Ergonomie. Ob freilich jemand auf die Idee kommt, einen Familienvan mit der verschmutzungsfreudigen hellen Innenausstattung des Testwagens zu bestellen, darf gern bezweifelt werden. An all diese Qualitäten reicht der C-MAX nicht ganz heran, was freilich nicht am Fahrwerk liegt.

Das überzeugt auch ohne aufpreispflichtige Einstellmöglichkeiten mit aufmerksamem Ansprechen und ordentlichem Schluckvermögen, das auch beladen nicht merklich nachlässt. Doch der Sitzkomfort vor allem in der zweiten und dritten Reihe ist deutlich schlechter als in den beiden anderen deutschen Vans. Ob man die beiden Schiebetüren als nützlich empfindet, ist Geschmackssache. Sie geben zwar nur einen kleinen Türausschnitt frei, erlauben jedoch unkomplizierten Zugang zum Fond und ermöglichen das gefahrlose Benutzen enger Parklücken.

FahrkomfortMax. PunkteOpel Zafira Tourer 2.0 CDTIVW Touran 1.6 TDIFord Grand C-MAX 1.6 TDCiDacia Lodgy dCi 110 eco
Sitzkomfort vorn15011811611696
Sitzkomfort hinten10079777066
Ergonomie150129132127120
Innengeräusche5034363427
Geräuscheindruck10060636655
Klimatisierung5031363221
Federung leer200137140135130
Federung beladen200140130133128
Kapitelbewertung1000728730713643
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

Bei den Dieselmotoren um 110 PS setzt nur Opel auf eine gedrosselte Variante des bekannten Zweiliter- CDTI-Aggregats. Ford und VW haben in dieser Klasse je einen kleineren 1,6-Liter-Vierzylinder im Angebot. Dacia bedient sich traditionell bei der Konzernmutter Renault und baut im stärksten Lodgy-Modell dCi 110 einen Langhuber mit nur 1,46 Liter Hubraum über die Vorderachse.

Der drehfreudige Vierzylinder schiebt den Lodgy dennoch ausreichend kräftig an, allerdings erst wenn die Nadel des Drehzahlmessers die 2000er-Markierung überschritten hat – darunter passiert selbst bei Vollgas nicht viel. Werden die höheren Drehzahlen genutzt, reichen dem leichtesten Teilnehmer im Testfeld sogar 107 PS für den Sieg in der Sprintwertung auf Tempo 100 (11,0 Sekunden).

Dass er mit der geringsten Leistung am Ende etwa zehn km/h langsamer ist als die Konkurrenz, sei ihm verziehen. An der Dämmung hätten die Rumänen aber besser nicht sparen sollen, die Geräuschkulisse im Diesel-Lodgy ist, wie bereits im Komfortkapitel erwähnt, sehr nervig. Und im lang übersetzten Sechsgang-Getriebe findet man nicht immer den besten Gang für spontane Sprinteinlagen.

Vor allem der in der Stadt häufig gebrauchte Übergang vom ersten in den zweiten Gang ist nicht ganz glücklich abgestimmt. Zu sehr fällt die Drehzahl beim Schalten in den Keller und behindert das schnelle Vorankommen bei grüner Ampel. Dafür gefällt der lange und entspannte sechste Gang auf Autobahnetappen.

Sportlicher funktioniert das Schalten bei der deutschen Konkurrenz. Allerdings braucht man etwa im Ford Grand C-MAX nicht allzu oft zum Schalthebel zu greifen. Der Langhuber liefert aus jeder Drehzahl genug Kraft, gönnt sich aber im Grand C-MAX mit 6,9 Litern durchschnittlich mehr als einen halben Liter zusätzlichen Kraftstoff als der satte 100 Kilogramm schwerere Opel Zafira Tourer.

Im Opel wünscht man sich dagegen ab 3000 Touren etwas mehr Punch und weniger raue Töne. Obwohl er mit dem größten Hubraum zum Vergleich antritt, kann er beim Verbrauch mit am besten punkten. Wie auch dem VW Touran genügen dem Rüsselsheimer im Schnitt 6,2 Liter Diesel auf 100 Kilometern. Schlusslicht auf der Verbrauchsrunde der AUTO ZEITUNG wird der Dacia Lodgy mit durchschnittlich 7,1 Litern pro 100 km.

Motor und getriebeMax. PunkteOpel Zafira Tourer 2.0 CDTIVW Touran 1.6 TDIFord Grand C-MAX 1.6 TDCiDacia Lodgy dCi 110 eco
Beschleunigung15084817894
Elastizität10068697364
Höchstgeschwindigkeit15040404134
Getriebeabstufung10082848475
Kraftentfaltung5035353230
Laufkultur10063676560
Verbrauch325264264251247
Reichweite2518191713
Kapitelbewertung1000654659641617
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI im Vergleichstest

Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI

PS/KW 110/81

0-100 km/h in 12.30s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 183 km/h

Preis 25.450,00 €

VW Touran 1.6 TDI im Vergleichstest

VW Touran 1.6 TDI

PS/KW 105/77

0-100 km/h in 12.80s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 183 km/h

Preis 24.900,00 €

Ford Grand C-MAX 1.6 TDCi im Vergleichstest

Ford Grand C-MAX 1.6 TDCi

PS/KW 116/85

0-100 km/h in 13.20s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 184 km/h

Preis 24.050,00 €

Dacia Lodgy dCi 110 eco im Vergleichstest

Dacia Lodgy dCi 110 eco

PS/KW 107/79

0-100 km/h in 11.00s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 175 km/h

Preis 15.290,00 €