Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Neuer Dacia Lodgy: Familienauto im ersten Vergleich mit der Van-Konkurrenz

Dacia Lodgy dCi 110 eco | Ford Grand C-MAX 1.6 TDCi | Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI | VW Touran 1.6 TDI

Fahrdynamik

Natürlich erwarten Familienväter von ihren geräumigen Vans keine Heldentaten auf dem Handlingparcours. Sicherheit sollte an erster Stelle stehen – und die bieten alle Testkandidaten schon wegen des serienmäßigen Schleuderschutzes ESP. Der lässt sich auch in keinem der Autos gänzlich abstellen, sodass Eingriffe bei schnellen Wechselkurven hin und wieder spürbar werden.

Am heftigsten funkt einem die Elektronik im Dacia Lodgy dazwischen. Schon kurze, zackige Bewegungen am Lenkrad führen zu harten, hörbaren Bremseingriffen. Wer den Lodgy zu schnellen Runden überreden möchte, darf es nicht übertreiben. Dann macht der Raumriese sogar Spaß, lenkt willig ein und hängt bei hohen Drehzahlen fast sportlich am Gas.

Die starke Seitenneigung, die nur schlecht dosierbare Bremse und die gefühllose Lenkung lassen aber kaum dynamischen Fahrspaß aufkommen. Hinzu addiert sich der mangelnde Halt im Fahrzeug. Allein schon weil die sehr guten Sitze im Ford viel mehr Abstützung zur Seite bieten, wirkt der Kölner im Vergleich deutlich sportlicher. Allerdings hat auch er durch seinen hohen Aufbau mit stärkerer Seitenneigung zu kämpfen, als man es vom Artverwandten Focus gewohnt ist.

Weil der Grand C-MAX komfortabler ausgelegt ist, entlastet zudem das kurveninnere Vorderrad früher. Am Kurvenausgang geht das Antriebsmoment dann schon mal in Rauch auf. Ausgewogener präsentiert sich der VW. Selbst in der Slalomgasse ist der VW Touran kaum aus der Ruhe zu bringen. Gemütlich umrundet er im Handlingparcours selbst enge Kurven, hält sich in zu engen Ecken – wenn nötig – mit kleinen ESP-Eingriffen auf Kurs.

Zu Bestzeiten führt diese Abstimmung zwar nicht, dafür kommt man mit ihm Runde für Runde sicher durchs Ziel. Kerniger geht es da schon im Opel zur Sache. Der größte und schwerste Van im Test überzeugt mit guter Rückmeldung, präzisem Einlenken und toller Traktion.

Dafür sorgt vor allem die Sporteinstellung seines optionalen FlexRide-Fahrwerks, die Dämpfer und Lenkkräfte strafft. Die sehr sanften, kaum zu spürenden Eingriffe des ESP lassen den Zafira Tourer agil und fahrsicher um die Pylonen zirkeln. Und dank der besten Bremsen im Vergleichsfeld sichert er sich die mit Abstand schnellsten Rundenzeiten.

Ford und Dacia liegen bei den Vollbremsungen aus Tempo 100 auf etwa einem Niveau, was vor allem für den Lodgy eine Auszeichnung ist. Mit den kleinsten und schmalsten Reifen in der Dimension 195/55 R 16 steht er mit kalten wie warmen Bremsen nach etwa 38 Metern. Wohlgemerkt mit eigentlich antiquierten Trommelbremsen an den Hinterrädern.

FahrdynamikMax. PunkteOpel Zafira Tourer 2.0 CDTIVW Touran 1.6 TDIFord Grand C-MAX 1.6 TDCiDacia Lodgy dCi 110 eco
Handling15057484842
Slalom10066545742
Lenkung10079807968
Geradeauslauf5037373734
Bremsdosierung2520202116
Bremsweg kalt150104757167
Bremsweg warm150103828373
Traktion10040403836
Fahrsicherheit150134134132130
Wendekreis2591249
Kapitelbewertung1000649582570517
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Okay, reden wir endlich über Geld. Denn selbst in seiner teuersten Version ist der Dacia Lodgy immer noch einen Lodgy billiger als die deutschen Konkurrenten. Oder anders gesagt: Für den Preis eines Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI könnte man beim Dacia-Händler zwei Lodgy kaufen, einen Benziner und einen Diesel. Wobei der Diesel auch noch ganz ordentlich ausgestattet ist.

Weil es den 110 dCi nur ab der Ausstattungslinie Lauréate gibt, ist er bereits ab Werk mit einigen nützlichen Optionen ausstaffiert, sodass er auch in der Bewertung der AUTO ZEITUNG-Normausstattung einige Punkte sammelt. Und weil er wenig kostet, kann er nicht so viel an Wert verlieren. Weniger gut haben es da Ford-Käufer, die zwar billiger an ihr Auto kommen als etwa VW- und Opel-Kunden, doch müssen sie die Klimaanlage extra bezahlen, was den Preisvorteil wieder wettmacht.

Etwas teurer einkaufen ist oftmals preiswerter als ganz billig, das gilt gleichermaßen für Opel- und VW-Fahrer. Den hohen Anschaffungskosten stehen niedrige Verbräuche gegenüber. Zudem punktet der Touran mit den besten Garantieleistungen. Da die Fixkosten ansonsten sehr ähnlich sind, lässt der Dacia in diesem Kapitel die Rivalen deutlich hinter sich.

Kosten / umweltMax. PunkteOpel Zafira Tourer 2.0 CDTIVW Touran 1.6 TDIFord Grand C-MAX 1.6 TDCiDacia Lodgy dCi 110 eco
Bewerteter Preis675214218224315
Wertverlust5022222334
Ausstattung2567012
Multimedia50----
Garantie/Gewährleistung5018281822
Werkstattkosten2012161412
Steuer108888
Versicherung4035363535
Kraftstoff5543434141
Emissionswerte2587868687
Kapitelbewertung1000445464449566
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI

PS/KW 110/81

0-100 km/h in 12.30s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 183 km/h

Preis 25.450,00 €

VW Touran 1.6 TDI

PS/KW 105/77

0-100 km/h in 12.80s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 183 km/h

Preis 24.900,00 €

Ford Grand C-MAX 1.6 TDCi

PS/KW 116/85

0-100 km/h in 13.20s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 184 km/h

Preis 24.050,00 €

Dacia Lodgy dCi 110 eco

PS/KW 107/79

0-100 km/h in 11.00s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 175 km/h

Preis 15.290,00 €