Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Neuer BMW 3er GT im Vergleichstest der Mittelklasse

Fließende Formen

Fahrkomfort

Auch wenn der A5 Sportback nicht am meisten Platz bietet, präsentiert er sich mit seinem gut gedämmten Innenraum als angenehmer Reisebegleiter. Vor allem bei Tempo 50 ist er deutlich leiser als seine Mitstreiter, doch auch bei zügiger Autobahnfahrt schirmt er Wind- und Abrollgeräusche am besten ab. Dennoch ist der Audi keine Sänfte. Seine straffe Federung bringt auf welligen Pisten mehr Unruhe in die Karosserie als bei Ford oder BMW. Harmonischer wird der Audi bei zunehmender Beladung. Dank optionaler adaptiver Dämpfer im Mondeo (1630 Euro) und im 3er (1100 Euro) bügeln beide nahezu jede Unebenheit glatt. Besonders unbeladen spricht die Feder-Dämpfer-Einheit des 3er GT sehr feinfühlig an und lässt keine Stöße zu den Insassen durchdringen. Allein mit maximaler Zuladung kommt das Fahrwerk an seine Grenzen, und die Vorderachse poltert leicht auf groben Querfugen.

Der Ford federt leer wie beladen gleichermaßen souverän, obwohl er mit 533 Kilogramm mit Abstand die höchste Zuladung in diesem Vergleichstest erlaubt. Im Comfort-Modus agiert der Mondeo sanft und schwingt auf Bodenwellen leicht nach, wohingegen er sich im strafferen Sport-Modus merklich schneller beruhigt.

Zusätzlich unterstreicht der Kölner seine Langstreckenqualitäten durch die großzügig dimensionierten und vielfach einstellbaren Vordersitze. Hinten überzeugen die lange Beinauflage sowie die angenehmen Kniewinkel. Lediglich das edel vernähte BMW-Gestühl ist noch bequemer. Allerdings sind die Lederrücksitze des 3er härter und rutschiger als die Fondplätze im Mondeo. Zur sportlichen Natur des A5 passen auch seine – im Vergleich zu 3er und Mondeo – knapp bemessenen und tief montierten Sitze. Sie geben bei schneller Kurvenfahrt aber den meisten Halt.

In puncto Ergonomie liegen die Konkurrenten nahezu gleichauf, nur durch etwas mehr und größere Ablageflächen erarbeitet sich der BMW einen Vorteil, der zum Sieg vor dem Audi im Komfortkapitel beiträgt. Aber der Ford ist hier dicht an seinen Gegnern dran.

FahrkomfortMax. PunkteBMW 320d GTAudi A5 Sportback 2.0 TDIFord Mondeo 2.2 TDCi
Sitzkomfort vorn150112108110
Sitzkomfort hinten100676270
Ergonomie150118115115
Innengeräusche50364230
Geräuscheindruck100778078
Klimatisierung50404038
Federung leer200140134136
Federung beladen200135136136
Kapitelbewertung1000725717713
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

Egal, ob 318d, 320d oder 325d – bei BMW kommt im Grunde immer der gleiche Vierzylinder-Diesel mit zwei Liter Hubraum zum Einsatz. Einen Sechszylinder-Diesel wie in den stärkeren A5-TDI-Modellen gibt es im 3er GT noch nicht. Mit 184 PS ist der 320d aber durchaus sportlich angetrieben. Trotz seines sehr hohen Leergewichts von 1,7 Tonnen kann er die Konkurrenten in diesem Vergleichstest locker ausbeschleunigen. In 7,5 Sekunden ist Tempo 100 erreicht – eine Sekunde früher als im 177 PS starken Audi und im 200 PS starken Ford.

Seinen Leistungsvorteil kann der Mondeo hier nicht ausspielen. Auch wenn der 2,2-Liter-Turbodiesel mit viel Drehmoment besticht, bei höheren Drehzahlen geht ihm etwas die Puste aus. Auf der Autobahn ist er dafür der Schnellste und knackt ohne Probleme die 230er-Marke auf dem Tacho. Wie auch beim A5 gefällt hier das knackige Sechsganggetriebe. Im getesteten 320d GT arbeitet dagegen die perfekt funktionierende Achtstufenautomatik von ZF. Deren Auslegung lässt sich zudem über den Fahrerleb- nisschalter zwischen sportlich, komfortabel oder ökonomisch einstellen. Und weil der Eco-Pro-Modus samt Start-Stopp-Funktion sehr feinfühlig abgestimmt wurde, kann der große 3er mit einem Testverbrauch von 5,6 Litern auf 100 Kilometern glänzen. Gleiches Lob gilt dem drehfreudigen Audi A5, dessen Motor zudem etwas kultivierter und nicht ganz so brummig arbeitet. Das bärige Ford-Aggregat verlangt nach etwas mehr Dieselkraftstoff. Im Schnitt sind 6,8 Liter fällig. Ein Start-Stopp-System gibt es hier nicht

Motor und getriebeMax. PunkteBMW 320d GTAudi A5 Sportback 2.0 TDIFord Mondeo 2.2 TDCi
Beschleunigung150116109108
Elastizität100---
Höchstgeschwindigkeit150727475
Getriebeabstufung100908280
Kraftentfaltung50403834
Laufkultur100636765
Verbrauch325275275253
Reichweite25202321
Kapitelbewertung1000676668636
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

BMW 320d GT

PS/KW 184/135

0-100 km/h in 7.50s

Hinterrad, 8-Stufen-Automatik

Spitze 226 km/h

Preis 44.410,00 €

Audi A5 Sportback 2.0 TDI

PS/KW 177/130

0-100 km/h in 8.50s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 228 km/h

Preis 38.135,00 €

Ford Mondeo 2.2 TDCi

PS/KW 200/147

0-100 km/h in 8.60s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 230 km/h

Preis 33.945,00 €