Alles zu SUV & Geländewagen auf AUTO ZEITUNG.de

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mini Countryman und Skoda Yeti im Vergleichstest

Mini Cooper D Countryman All4 | Skoda Yeti 2.0 TDI 4x4

Fahrdynamik

Doch auf kurviger Straße schlägt eindeutig die Stunde des fahrspaßorientierten Mini Countryman. Im Handling- oder Slalom-Test ist von Lethargie nichts zu spüren. Wieselflink fegt der Allrad-Mini um die Pylonen. Seine elektromechanische Servolenkung arbeitet dabei angenehm direkt, und das ganze Auto lenkt jederzeit willig ein. Provozierte Lastwechsel führen zu einem zackigen Eindrehen des Hecks, das aber vom DSC (ESP) cool pariert wird. Der ALL4-Antrieb ermöglicht zudem eine hervorragende Traktion, die das lebhafte SUV auch auf losem Untergrund munter und spurstabil vorantreibt.

Auch der Skoda Yeti 4x4 baut ordentlich Grip auf und eignet sich wegen der größeren Freigängigkeit seiner Karosserie noch besser für Fahrten abseits des Asphalts.

Doch offenbart er insgesamt einen völlig anderen Charakter: In flotten Kurven vermittelt der Skoda unter allen Umständen ein ausgesprochen sicheres Fahrgefühl. Allerdings greift die nicht abschaltbare Fahrdynamikregelung ESC (ESP) so rigoros ein, dass der Wagen teilweise schon überraschend früh von der Elektronik eingebremst wird. Das hemmt nicht nur im Slalom und im Handling, sondern mindert gleichermaßen das Fahrvergnügen. Eigentlich schade, denn auch der Skoda setzt Lenkimpulse folgsam um.

Das Yeti-Set-up sorgt aber für mehr Gelassenheit auf der Autobahn, wo der stabilere Geradeauslauf zum Tragen kommt. Und mit der wirksamen Bremse, die sowohl im kalten als auch im warm gefahrenen Zustand besser verzögert als die Stopper des Mini, sammelt der Skoda wertvolle Zähler. Dennoch liegt er in diesem Kapitel am Ende um einen Punkt hinter dem Mini.

FahrdynamikMax. PunkteSkoda Yeti 2.0 TDI 4x4Mini Cooper D Countryman ALL4
Handling1504353
Slalom1004460
Lenkung1007480
Geradeauslauf504238
Bremsdosierung251719
Bremsweg kalt1508875
Bremsweg warm1508879
Traktion1008085
Fahrsicherheit150135130
Wendekreis251811
Kapitelbewertung1000629630
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Im Kostenkapitel muss sich der Skoda erneut um einen Punkt geschlagen geben. Zwar tritt er mit dem deutlich geringeren Grundpreis von 23.000 Euro (Mini: 25.900 Euro) an, doch die Normausstattung summiert sich auf stramme 3085 Euro. Einige Features sind erst ab der nächst höheren Ausstattungslinie (Active, 300 Euro) verfügbar. Goodies wie automatisch abblendende Spiegel oder eine Sitzheizung werden gar erst ab der Ambition-Version (3350 Euro) angeboten. Der Mini Countryman rollt dagegen schon recht komplett vom Hof. Einsparungen durch Verzicht sind bei ihm nicht möglich. Und weil die laufenden Kosten nur marginal differieren, entscheiden schließlich die Abgaswerte zugunsten des Mini.

Kosten / umweltMax. PunkteSkoda Yeti 2.0 TDI 4x4Mini Cooper D Countryman ALL4
Bewerteter Preis675232211
Wertverlust502423
Ausstattung25021
Multimedia50--
Garantie/Gewährleistung502828
Werkstattkosten201516
Steuer1078
Versicherung403231
Kraftstoff554140
Emissionswerte258486
Kapitelbewertung1000463464
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Skoda Yeti 2.0 TDI 4x4

PS/KW 110/81

0-100 km/h in 12.20s

6-Gang, manuell, 6 Gang manuell

Spitze 174 km/h

Preis 23.000,00 €

Mini Cooper D Countryman ALL4

PS/KW 111/82

0-100 km/h in 11.20s

Allradantrieb, permanent, 6 Gang manuell

Spitze 180 km/h

Preis 25.900,00 €