Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mazda 3 vs. Ford Focus & Renault Megane: Vergleichstest

Gefahren im Sparen

Fahrdynamik

Im Handling zeigt der Mégane an der Haftgrenze eine moderate Untersteuertendenz. Leichte Lastwechselreaktionen lässt der Schleuderschutz zu, bevor er punktgenau einsetzt. So soll es sein. Verbesserungswürdig ist dagegen das giftige Ansprechverhalten der Renault-Bremse, die im warmen Zustand allerdings mit der besten Verzögerung aufwartet. Deutlich agiler noch als der Franzose benimmt sich der Japaner in Kurven. So liefert seine Lenkung eine Spur mehr Fahrbahnkontakt und folgt Befehlen noch spontaner als die des Megane. Bei abrupter Gaswegnahme keilt das Mazda-Heck aber recht heftig aus, bevor es vom DSC (ESP) mit Nachdruck eingefangen wird. Bei Tests mit deaktiviertem Schleuderschutz kommt der Japaner bei Lastwechseln quer. Auch bei der Traktion und den Bremsleistungen steht der Mazda 3 hinten an. Wie gekonnt man einen Kompaktwagen abstimmen kann, beweist der Ford. Bevor er an die Reifenhaftgrenze gelangt, hat er bereits etwas höhere Kurventempi als der Renault erreicht. Seine Lenkung spricht gefühlvoll an, und im Grenzbereich wirkt er weniger nervös als sein japanischer Konkurrenz. Seine Bremse lässt sich ähnlich gut dosieren wie die des Mazda, liefert aber kürzere Bremswege. Die beste Traktion innerhalb des Testfeldes vervollständigen das positive, fahrdynamische Bild.

FahrdynamikMax. PunkteFord Focus 1.0 EcoBoost Mazda 3 SKYACTIV-G 120 Renault Megane ENERGY TCe 115 eco2
Handling150665658
Slalom100695972
Lenkung100828079
Geradeauslauf50403940
Bremsdosierung30212119
Bremsweg kalt150686266
Bremsweg warm150896290
Traktion100474246
Fahrsicherheit150130125130
Wendekreis20131113
Kapitelbewertung1000625557613
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Der bewertete Testwagenpreis von 21.095 Euro beim Ford enthält 675 Euro für die montierten 17-Zoll-Alu-Räder mit 215er-Bereifung. Damit ist der Focus der Teuerste. Für den Renault sind mit 17-Zoll-Rädern (350 Euro) 20.700 Euro fällig. Der Mazda 3 trat als einziger mit Standardbereifung zum Test an und ist mit 20.290 Euro der günstigste Kandidat. Die Werkstattkosten für den Japaner schätzt der ADAC mit 570 Euro pro Jahr deutlich günstiger ein als die der Konkurrenten. Die infolge des größeren Hubraums höhere Kfz-Steuer von 58 Euro pro Jahr gleicht der Mazda mit dem geringsten Wertverlust und den niedrigsten Kraftstoffkosten mehr als aus. Der Ford Focus ist lediglich in der Vesicherung billiger als die Konkurrenten, während der Mégane nur beim Anschaffungspreis und der Ausstattung mit dem Mazda konkurrieren kann. Überdies gibt es beim Japaner drei Jahre Garantie auf die Technik. Er erringt nicht nur deswegen den Kapitelsieg.

Kosten / umweltMax. PunkteFord Focus 1.0 EcoBoost Mazda 3 SKYACTIV-G 120 Renault Megane ENERGY TCe 115 eco2
Bewerteter Preis675264271267
Wertverlust50252625
Ausstattung25172323
Multimedia50232422
Garantie/Gewährleistung50273327
Werkstattkosten20141412
Steuer1010910
Versicherung40373635
Kraftstoff55434441
Emissionswerte25222322
Kapitelbewertung1000482503484
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Ford Focus 1.0 EcoBoost

PS/KW 125/92

0-100 km/h in 10.30s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 193 km/h

Preis 20.420,00 €

Mazda 3 SKYACTIV-G 120

PS/KW 120/88

0-100 km/h in 9.20s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 195 km/h

Preis 20.290,00 €

Renault Megane ENERGY TCe 115 eco2

PS/KW 116/85

0-100 km/h in 10.10s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 185 km/h

Preis 20.350,00 €