Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Kombi oder SUV: Audi A4 Avant 3.0 TDI quattro clean diesel gegen Audi Q5 3.0 TDI im Test

Audi A4 Avant 3.0 TDI quattro clean diesel | Audi Q5 3.0 TDI quattro

Fahrkomfort

Sowohl der Audi A4 Avant als auch der Q5 treten mit optionalen adaptiven Dämpfern (jeweils 1.100 Euro Aufpreis) zum hausinternen Duell an. Dennoch sind Unterschiede zu spüren. Grundsätzlich straffer abgestimmt, ist der Kombi eher der Fahrdynamik zugewandt, ohne dabei unkomfortabel zu sein.

Die größeren Federwege, das feinfühligere Ansprechverhalten sowie die besseren Reserven bei hoher Zuladung verschaffen dem Q5 in diesem Punkt jedoch einen Vorteil. Zum entspannten Reisen in den beiden Ingolstädtern trägt auch die aufwändige Geräuschdämmung bei. Der Motor ist gut gekapselt, Fahrwerksgeräusche sind kaum zu vernehmen, und der Wind tritt erst bei hohen Geschwindigkeiten in den Vordergrund.

Auch die Geräuschmesswerte liegen auf einem angenehmen Niveau, mit kleinem Vorteil für das SUV. In der ersten Reihe finden die Insassen auf langstreckentauglichen und gut stützenden Sportsitzen (jeweils optional) Platz, im Fond erwartet die Passagiere im Q5 die komfortablere Rückbank, da sie die Beine weniger stark anwinkeln müssen.

FahrkomfortMax. PunkteAudi A4 Avant 3.0 TDI quattro clean dieselAudi Q5 3.0 TDI quattro
Sitzkomfort vorn150130128
Sitzkomfort hinten1006772
Ergonomie150134133
Innengeräusche503941
Geräuscheindruck1008180
Klimatisierung504040
Federung leer200135138
Federung beladen200134140
Kapitelbewertung1000760772
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

In beiden Audi arbeitet ein V6-Turbodiesel, der Garant für erlesenen Antriebskomfort ist. Der 2967 cm3 große Selbstzünder stemmt 500 Newtonmeter auf die Kurbelwelle, entwickelt im A4 seit der Modellüberarbeitung jedoch mit 245 PS fünf Pferdestärken mehr als im Q5.

Der Rückstand des SUV in puncto Fahrleistungen ist jedoch weniger auf das Leistungsmanko als vielmehr auf das höhere Gewicht (plus 123 Kilogramm) sowie die schlechtere Aerodynamik zurückzuführen. Was auf dem Papier nach einer Zweiklassengesellschaft aussieht – 250 zu 225 km/h Spitze, 5,7 zu 6,9 s für den Sprint auf Tempo 100 – spielt im Alltag jedoch keine entscheidende Rolle.

Vielmehr erfreuen sich die Fahrer beider Audi an der enormen Durchzugskraft, dem heiser klingenden V6-Dieselsound sowie der guten Laufkultur. Diese ist beim neueren A4-Motor jedoch noch eine Spur ausgeprägter, beim Ausdrehen klingt er weniger angestrengt als das Aggregat im Q5.

In Anbetracht der rasanten Fahrleistungen fallen die ermittelten Verbräuche erfreulich niedrig aus. 7,5 Liter genehmigt sich der Kombi auf der AUTO ZEITUNG-Normrunde, mit 8,4 l/100 km liegt der Audi Q5 etwas darüber. Dabei hilft dem A4 neben der serienmäßigen Start-Stopp-Automatik und der Bremsenergie-Rückgewinnung auch der neue Efficiency-Modus, der das exzellente Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe noch früher hochschalten lässt.

Motor und getriebeMax. PunkteAudi A4 Avant 3.0 TDI quattro clean dieselAudi Q5 3.0 TDI quattro
Beschleunigung150134125
Elastizität100--
Höchstgeschwindigkeit1509072
Getriebeabstufung1008888
Kraftentfaltung503735
Laufkultur1007473
Verbrauch325239222
Reichweite251517
Kapitelbewertung1000677632
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi A4 Avant 3.0 TDI quattro clean diesel

PS/KW 245/180

0-100 km/h in 5.70s

Allradantrieb, permanent, 7-Gang-Doppelkupplung

Spitze 250 km/h

Preis 47.950,00 €

Audi Q5 3.0 TDI quattro

PS/KW 239/176

0-100 km/h in 6.90s

Allradantrieb, permanent, 7-Gang-Doppelkupplung

Spitze 225 km/h

Preis 49.200,00 €