Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Hyundai Veloster, Peugeot RCZ und Toyota GT86 im Sportcoupé-Test 2013

Sportskanonen

Hyundai will mit dem neuen Veloster Turbo die gut trainierten Coupés Peugeot RCZ und Toyota GT86 ins Schwitzen bringen. Hat der Koreaner dafür genug Puste?

Die Regeln waren simpel, damals bei den Bundesjugendspielen: Wer draußen auf dem Sportplatz ordentlich Punkte sammelte, bekam eine Urkunde. Für die Besten gab’s die Ehrenurkunde mit der gedruckten Unterschrift des Bundespräsidenten. Diejenigen, die ebenfalls gut abgeschnitten hatten, erhielten eine Siegerurkunde, alle anderen eine schmucklose Teilnahmebestätigung. Irgendwann merkte dann jemand, dass diese Wettkampfform pädagogisch fragwürdig war – und die Sache schlief ein.

Der automobilen Gattung des Sportcoupés ist es ähnlich ergangen. Namen wie Opel Manta oder Ford Capri versprühten einst Glanz, sind aber längst Geschichte. Nachahmer auf Kleinwagenbasis wie Opel Tigra und Ford Puma scheiterten. Doch vor drei Jahren nahm Peugeot mit dem RCZ einen neuen Anlauf auf der Tartanbahn. Toyota und Hyundai zogen nach und schickten unlängst GT86 und den neuen Veloster Turbo hinterher auf den Platz.

Karosserie

Somit stehen endlich wieder drei durchtrainierte Sportskanonen in Coupé-Form am Start. Siegeshungrig blicken sie drein mit ihren angeschlitzten Augen und den gierigen Kühllufteinlässen. Und für jeden von ihnen steht fest: Sie wollen möglichst viele Punkte sammeln.

Dynamische Silhouetten mit fließenden Formen bringen sie alle mit. Aber noch in der Umkleidekabine verblüfft der Hyundai mit einer dritten Tür hinten rechts und einer großen Heckklappe. Und bevor der Lehrer in die Trillerpfeife bläst, werfen wir noch einen Blick in die Innenräume. Wie bei echten Coupés nicht anders zu erwarten, geht es überall sportlich eng zu. Dehnübungen sind zwar nicht erforderlich für den Einstieg. Bei Peugeot und Toyota gelingt er aufgrund einer niedrigen Dachpartie aber weniger lässig als beim Hyundai.

Die Bewegungsfreiheit für Fahrer und Beifahrer ist bei allen drei ähnlich, wobei im Peugeot RCZ über den Köpfen am meisten Platz bleibt. Doch auch wenn diese Athleten im Klassenbuch als 2+2-Sitzer geführt werden, finden die hinteren Passagiere einzig im Veloster ausreichend Freiraum – aber auch nur bis 1,80 Meter Körpergröße. Weitere Zähler sammelt der Koreaner mit seinem geräumigen Kofferraum. Zwar liegt sein Ladeabteil standardmäßig mit 320 Litern marginal hinter dem des Peugeot (320 Liter), eignet sich mit bis zu 1015 Litern bei umgeklappten Rücksitzen aber auch für sperrige Gegenstände. Hingegen findet im Heck des GT86 (243 Liter) gerade mal die Sporttasche Platz. Und dass der Franzose als einziger bis zu 500 Kilogramm anhängen dürfte, ist in der Praxis wohl so viel wert wie eine Eins in Musik, wenn man Sport im Abi hat. Noch schnell ein Wort zur Kleiderordnung: Die sauber vernähte Volllederausstattung im Cockpit des RCZ (3250 Euro) sorgt für einen pikfeinen Auftritt. Auch die Verarbeitungsqualität des bei Magna Steyr in Graz gefertigten französischen Coupés sticht heraus. Hyundai hat seinen Athleten aber ebenso schick gemacht, er überzeugt mit solider Materialanmutung im Innenraum. Unschön im Toyota GT86: Die Plastikübergänge an der Mittelkonsole weisen kleine Kanten auf.

KarosserieMax. PunktePeugeot RCZ 200 THPHyundai Veloster 1.6 TurboToyota GT86
Raumangebot vorn100656463
Raumangebot hinten10063815
Übersichtlichkeit70403638
Bedienung/ Funktion100808285
Kofferraumvolumen100202311
Variabilität100242623
Zuladung/ Anhängelast80212119
Sicherheit150515249
Qualität/ Verarbeitung200170166164
Kapitelbewertung1000477508467
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Peugeot RCZ 200 THP

PS/KW 200/147

0-100 km/h in 6.90s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 235 km/h

Preis 31.150,00 €

Hyundai Veloster 1.6 Turbo

PS/KW 186/137

0-100 km/h in 8.20s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 214 km/h

Preis 24.790,00 €

Toyota GT86

PS/KW 200/147

0-100 km/h in 7.10s

Hinterrad, Sperrdifferential, 6 Gang manuell

Spitze 226 km/h

Preis 30.450,00 €