×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller

Luxus-Hybride: Audi A8 gegen Mercedes S 400

Audi A8 hybrid | Mercedes S 400 hybrid

Fahrkomfort

Wer hervorragenden Automobilkomfort genießen will, kommt an der Mercedes S-Klasse nicht vorbei. Zum einen erreicht kaum ein anderer Fahrersitz die Bequemlichkeit eines Wohnzimmersessels so wie das weich gepolsterte, aufpreispflichtige Edel-Exemplar von Mercedes. Zum anderen entkoppelt einen die serienmäßige Luftfederung völlig vom schlecht gepflasterten Straßenalltag. Auch wenn das Schweben hin und wieder mit sanftem Schaukeln einhergeht, gelangen selbst schroffe Wellen, harte Kanten oder tiefe Löcher nie bis in den Innenraum durch. Das Phänomen wird umso erstaunlicher, je mehr Zuladung in den Kofferraum der S-Klasse wandert. Mit voller Beladung von 541 Kilogramm (Audi: 421 kg) läuft das Dickschiff geradezu zur Höchstform auf. Auch die gleichfalls serienmäßige Luftfederung des Audi versteht es, die Insassen vor allen lästigen Straßenbelägen zu schützen. Aufgrund der 19-Zoll- Bereifung (Mercedes: 18 Zoll) und die grundsätzlich straffere Auslegung werden gelegentliche leichte Vibrationen über die Vorderachse in die Karosserie übertragen. Mit reichlich Ballast an Bord können längere Wellen zudem ein leichtes Nachsacken auf der Hinterachse erzeugen.

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Ebenso bequem und vielseitig einstellbar, aber mit anderem Charakter präsentieren sich die festeren Sitze im Audi. Das wird vor allem auf der gut ausgeformten Rückbank deutlich, in die man nicht so hineinsackt wie in die der S-Klasse. Ob man lieber weicher oder fest sitzt, bleibt letztlich Geschmackssache.

FahrkomfortMax. PunkteAudi A8 hybridMercedes S 400 hybrid
Sitzkomfort vorn150140140
Sitzkomfort hinten1009496
Ergonomie150124122
Innengeräusche505047
Geräuscheindruck1009595
Klimatisierung504846
Federung leer200182185
Federung beladen200180186
Kapitelbewertung1000913917
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

Auch wenn an beiden Kofferraumklappen ein Hybrid-Schriftzug prangt, steckt dahinter doch eine ganz unterschiedliche Antriebstechnik. Der Mercedes S 400 Hybrid gleicht mit seinem 3,5-Liter-V6 unter der Haube im Prinzip dem S 350 mit 306 PS. Allerdings leistet der Sauger hier ohne Direkteinspritzung nur 279 PS, wird dafür aber vom 20 PS starken E-Motor unterstützt. Der versteckt sich im Getriebegehäuse und dient gleichzeitig als lautloser Anlasser. Dass der Verbrenner in der S-Klasse zum Spritsparen ständig an- und ausgeschaltet wird, entgeht dem Fahrer so fast vollständig.

Audi setzt beim frontangetriebenen A8 Hybrid hingegen auf Downsizing und nutzt den aus dem VW-Regal bekannten Zweiliter-Turbobenziner (2.0 TFSI) mit Direkteinspritzung und 211 PS als Basis. Der läuft prinzipbedingt etwas rauer als der seidig weiche Sechszylinder der S-Klasse.

Die assistierende E-Maschine fällt im Ingolstädter dafür etwas imposanter aus, sie kann den Zweitonner mit 54 PS und 210 Nm Drehmoment sogar allein anschieben. Um bis zu maximal drei Kilometer oder 100 km/h schnell rein elektrisch fahren zu können, muss der EV-Knopf in der Mittelkonsole gedrückt werden, der Akku im Heck voll geladen sein und der Fahrer einen sehr sensiblen Gasfuß haben. Beendet man die lautlose Fahrt mit beherzterem Gasbefehl, muss man auf die Reaktion kurz warten. Der anschließende Schub setzt dann plötzlicher und vehementer ein als im insgesamt ausgeglicheneren Mercedes. Beim Beschleunigungsvermögen herrscht dennoch fast Gleichstand – beim Verbrauch hingegen nicht. Die S-Klasse verlangt auf der 100 km langen AUTO ZEITUNG-Normrunde mit 9,8 Litern fast zwei Liter mehr Super als der A8 (8,1 Liter).

Motor und getriebeMax. PunkteAudi A8 hybridMercedes S 400 hybrid
Beschleunigung150121119
Elastizität100--
Höchstgeschwindigkeit1507990
Getriebeabstufung1008487
Kraftentfaltung503538
Laufkultur1007882
Verbrauch325228195
Reichweite251818
Kapitelbewertung1000643629
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi A8 hybrid im Test

Audi A8 hybrid

PS/KW 211/155

0-100 km/h in 7.40s

Vorderrad, 8-Stufen-Automatik

Spitze 235 km/h

Preis 77.700,00 €

Mercedes S 400 hybrid im Test

Mercedes S 400 hybrid

PS/KW 279/205

0-100 km/h in 7.60s

Hinterrad, 7-Stufen-Automatik

Spitze 250 km/h

Preis 87.287,00 €