Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Drei deutsche Oberklasse-Kombis im Test

Audi A6, BMW 5er und Mercedes E-Klasse

Diese noblen Oberklasse-Frachter zählen zu den derzeit größten und feinsten Kombi-Modellen auf dem Markt. Wir testen die Versionen mit gut 200 PS starken Dieseln und Automatik

Einen großen Kombi von Audi, BMW oder Mercedes kauft man sicherlich nicht unbedingt allein, um sperrige Gepäckstücke zu transportieren. Neben dem großzügigen Raumangebot sorgen der gehobene Komfort, die ansprechende Fahrdynamik und nicht zuletzt ein Maximum an Sicherheitsfeatures dafür, dass die drei großen Kombis als repräsentative Reisefahrzeuge mit ausgesprochen vielseitigen Talenten eingesetzt werden – von denen, die es sich leisten können.

Karosserie

Doch bevor wir uns dem Kostenkapitel widmen, zollen wir in erster Linie einmal dem Raumangebot des Mercedes unseren Respekt: Mit einem Frachtabteil von mindestens 695 Liter Volumen, das sich durch Umklappen der Rückbank sogar auf 1950 erweitern lässt, trumpft das Mercedes E-Klasse T-Modell souverän auf. Noch dazu lässt sich der Stauraum hervorragend nutzen, ist glattflächig und vollkommen eben. Feste Zurrösen und andere Details wie die Steckdose, das automatische Rollo oder das solide Trennnetz unterstreichen den Nutzwert zusätzlich. Außerdem punktet der Benz mit der niedrigsten Ladekante und der höchsten Zuladung. Der Neuling von Audi zählt zwar seinerseits auch zu den Raumriesen, muss im Ernstfall aber zwei Koffer zurücklassen (maximal 1680 Liter). Trotz optionaler Luftfederung rundum hat er zudem eine geringere Zuladung und darf 300 Kilogramm weniger an den Haken nehmen. Der BMW 5er Touring kann zwar glatte zwei Tonnen ziehen, doch Zuladung und Stauvolumen fallen noch ein wenig bescheidener aus.

Ein kleines Auto ist der 525d deswegen beileibe nicht. Vorn und hinten unterscheidet sich das großzügig bemessene Platzangebot der Kontrahenten nur in Nuancen. Ein erneuter Vorteil des T-Modells ist jedoch die gegen Aufpreis erhältliche dritte Sitzreihe, die ihm wichtige Punkte in der Rubrik Variabilität einbringt. Der 5er gefällt mit einer dreiteilig umlegbaren Rückbank sowie dem separat zu öffnenden Heckfenster. Der Audi A6 Avant begeistert mit einem berührungslosen Öffnen der Heckklappe: Ein angedeuteter Tritt mit der Fußspitze unter den Heckschweller – und die Kofferraumklappe öffnet sich automatisch. Das ist nicht nur ungemein praktisch, wenn man gerade alle Hände voll hat, sondern auch ziemlich cool.

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Ein absolut gutes Gefühl erzeugt überdies das extrem umfangreiche Angebot an serienmäßigen und aufpreispflichtigen Sicherheits-Techniken. Kaum eine andere Fahrzeuggattung kann momentan ein derartig breit gefächertes Spektrum an aktiven und passiven Elementen auffahren. Neben Airbags, Notlaufreifen, Pre-Crash-Sensorik und neuesten Licht-Systemen stehen Assistenten für alle Einsatzbereiche zur Verfügung: Aktive Abstandsregelungen mit Auffahrwarnung (Audi und Mercedes inklusive selbstständiger Notbremsung), Spurwechselund Spurhalte-Systeme, Head-up-Displays oder Tempolimit-Erkennung sowie Nachtsichtgeräte samt Personenerkennung gehören fast schon zum guten Ton, ziehen aber teils happige Aufpreise nach sich. Die wesentlichen Elemente sind indes durchweg Standard.

KarosserieMax. PunkteAudi A6 Avant 3.0 TDIBMW 525d TouringMercedes E 250 CDI BlueEFFICIENCY T-Modell
Raumangebot vorn100888888
Raumangebot hinten100888990
Übersichtlichkeit70363739
Bedienung/ Funktion100828580
Kofferraumvolumen100605979
Variabilität100364349
Zuladung/ Anhängelast80404145
Sicherheit150120110122
Qualität/ Verarbeitung200190185182
Kapitelbewertung1000740737774
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi A6 Avant 3.0 TDI

PS/KW 204/150

0-100 km/h in 7.90s

Vorderrad, Stufenlose Automatik

Spitze 230 km/h

Preis 47.700,00 €

BMW 525d Touring

PS/KW 218/160

0-100 km/h in 7.30s

Hinterrad, 8-Stufen-Automatik

Spitze 233 km/h

Preis 50.400,00 €

Mercedes E 250 CDI BlueEFFICIENCY T-Modell

PS/KW 204/150

0-100 km/h in 7.70s

Hinterrad, 7-Stufen-Automatik

Spitze 232 km/h

Preis 51.260,00 €