Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Crossover-Test 2013: Peugeot 2008, Renault Captur, Skoda Yeti, Opel Mokka, Mini One Countryman, Mitsubishi ASX

Französische Evolution

Fahrdynamik

Trotz deutlich weniger Leistung fährt der Mini Countryman seinen Kontrahenten (mit Ausnahme des Skoda Yeti) auf dem engen Handlingkurs schnell auf und davon. So agil wie er lenkt kein anderer ein, so willig folgt kein anderes Heck den Richtungswechseln. Das sanfte und sehr gut dosierbare Übersteuern bei Lastwechseln lässt sich hervorragend nutzen, um die Rundenzeiten zu verbessern. Und wer das kleine Sporthebelchen unter der Klimabedienung aktiviert (130 Euro), kann Lenkung und Gasannahme schärfen. Dass der Skoda Yeti dem Engländer auf der Rennstrecke dennoch den Schneid abkauft, liegt neben der Extrapower vor allem an den breiteren Dunlop- Sportreifen. Damit erreicht der Tscheche nicht nur Bestwerte bei den Bremsmessungen (35,5 Meter), sondern auch deutlich höhere Kurvengeschwindigkeiten. Und so lässt er sich mit überragender Traktion und viel Drehmoment aus den Kehren herausbeschleunigen, ohne dass das kurveninnere Vorderrad wild durchdreht.

So viel Sportsgeist würde man sich im Renault wünschen. Sein hektisch und früh eingreifendes ESP lässt sich nicht deaktivieren und raubt einem jeden Fahrspaß. Dadurch wird selbst die Slalomfahrt zum Balanceakt zwischen den Regelzyklen. Schlägt die Elektronik einmal Alarm, wird der Captur gnadenlos eingebremst.

Besser funktioniert das System bei Peugeot. Der kompakte Löwe reagiert spürbar williger auf Lenkbefehle, er ist insgesamt merklich dynamischer ausgelegt. Die Traktionskontrolle lässt indes auch hier am Kurvenausgang nicht allzu viel Schlupf zu. Dabei kann man sich über mangelnde Traktion eigentlich nicht beschweren.

Deaktiviert man den Schleuderschutz im Mitsubishi, kann man das Heck mit gezielten Lastwechseln schnell zum Eindrehen provozieren. Mit etwas Übung ist es deshalb möglich, in schnellen Wechselkurven immerhin das ansonsten ausgeprägte Schieben über die Vorderräder zu unterbinden. Dennoch – ein Sportler ist der ASX nicht. Nur behäbig lässt er sich zu Richtungswechseln überreden. Die leichtgängige Lenkung ist gefühllos, dazu sind Lenkübersetzung wie Schaltwege zu lang für wirklichen Fahrspaß. Und der Wendekreis von zwölf Metern lässt den Japaner nicht einmal in der Stadt agil wirken. Zu guter Letzt missfällt er in diesem Sextett auch mit den schlechtesten Bremsleistungen: Im Schnitt braucht der ASX für eine Vollbremsung aus Tempo 100 mehr als 38 Meter.

Besser macht es der Opel Mokka, der eine halbe Autolänge vorher zum Stehen kommt. Außerdem hinterlässt der Rüsselsheimer auch auf dem Handlingparcours einen sehr ausgeglichenen Eindruck. Wer nicht zu hektisch am Lenkrad dreht, kann sogar die ESPEingriffe auf ein Minimum reduzieren. Ein zu hart oder schnell eingeleitetes Lenkmanöver führt aber auch hier unweigerlich zu abruptem Einbremsen.

FahrdynamikMax. PunkteSkoda Yeti 1.4 TSIOpel Mokka 1.6Peugeot 2008 120 VTiMini One CountrymanRenault Captur TCe 120 EDCMitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD
Handling150513941473337
Slalom100564543533537
Lenkung100828078807776
Geradeauslauf50383837383737
Bremsdosierung30191818201715
Bremsweg kalt150928573848566
Bremsweg warm150958378918069
Traktion100383634383430
Fahrsicherheit150135128132128134126
Wendekreis201291110108
Kapitelbewertung1000618561545589542501
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Auch wenn bei einigen Testkandidaten viel Kleinwagentechnik verbaut ist, so erinnern die Preise um 20.000 Euro eher an die teurere Kompaktklasse. Günstigster im Feld ist der Peugeot. Für 17.950 Euro erhält man zudem schon eine überdurchschnittlich gute Ausstattung mit Nebelscheinwerfern, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und USB-Schnittstelle. Weil sich auch die Kraftstoffkosten in Grenzen halten, fährt man mit dem 2008 insgesamt am günstigsten.

Selbst wenn der Renault mit 19.390 Euro etwas teurer ist, bleibt die Kalkulation fair. Schließlich ist hier ja schon ein Doppelkupplungsgetriebe an Bord. Zum Vergleich: Ein Clio mit gleichem Antrieb kostet bereits 18.400 Euro.

Mehr Qualität fürs Geld bekommt man allerdings bei Opel. Der noch bei Chevrolet in Korea und bald auch im spanischen Saragossa gefertigte Mokka ist mit solider Grundausstattung schon ab 18.990 Euro zu haben. Und die 20-seitige Ausstattungsliste bietet sinnvolle Sicherheitsfeatures und viel Spielraum für Individualisierungen.

Genauso teuer ist der ASX, der mit drei Jahren Garantie Punkte sammelt. Beim teuersten Kandidaten – dem Skoda für mindestens 20.450 Euro – kosten selbst Berganfahrhilfe, Klimaanlage oder CD-Radio schon Aufpreis. Und so verliert der Yeti das Kostenkapitel klar. Dafür bekommt man für ihn – wie auch für den ebenso teuren Mini One Countryman (20.350 Euro) – die umfangreichsten Ausstattungslisten, die unter anderem Xenon- und Kurvenlicht, Einpark- und Bergabfahrassistenten bieten.

Kosten / umweltMax. PunkteSkoda Yeti 1.4 TSIOpel Mokka 1.6Peugeot 2008 120 VTiMini One CountrymanRenault Captur TCe 120 EDCMitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD
Bewerteter Preis675244265296258278275
Wertverlust50252728262726
Ausstattung25171717182318
Multimedia50171921202219
Garantie/Gewährleistung50281828282731
Werkstattkosten20151313161213
Steuer10999999
Versicherung40373636373734
Kraftstoff55404041384142
Emissionswerte25222221212222
Kapitelbewertung1000454466510471498489
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Skoda Yeti 1.4 TSI

PS/KW 122/90

0-100 km/h in 10.90s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 185 km/h

Preis 23.410,00 €

Opel Mokka 1.6

PS/KW 116/85

0-100 km/h in 12.40s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 170 km/h

Preis 20.985,00 €

Peugeot 2008 120 VTi

PS/KW 120/88

0-100 km/h in 10.70s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 196 km/h

Preis 17.950,00 €

Mini One Countryman

PS/KW 98/72

0-100 km/h in 12.70s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 173 km/h

Preis 21.680,00 €

Renault Captur TCe 120 EDC

PS/KW 120/88

0-100 km/h in 12.20s

Vorderrad, 6-Gang-Doppelkupplung

Spitze 192 km/h

Preis 19.590,00 €

Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD

PS/KW 117/86

0-100 km/h in 11.10s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 183 km/h

Preis 19.866,00 €