Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Crossover-Test 2013: Peugeot 2008, Renault Captur, Skoda Yeti, Opel Mokka, Mini One Countryman, Mitsubishi ASX

Französische Evolution

Der Trend der Zeit geht auch an den Franzosen nicht vorbei – auf Kleinwagenbasis präsentieren Renault und Peugeot ihre modischen Mini-SUV Captur und 2008. Erstmals treffen sie in einem Vergleichstest auf ihre stärksten Konkurrenten

Wie war das doch gleich – es kommt immer nur auf die Länge an? Von wegen. In diesem Sextett macht vor allem die Höhe den Unterschied. Und so stehen der neue Renault Captur oder sein ebenso frischer Landsmann Peugeot 2008 viel erwachsener da als ihre kleineren Verwandten Clio oder 208, obwohl sie nur ein paar Zentimeter länger sind. Der um einen Kopf höhere Aufbau, etwas mehr Bodenfreiheit und die schicke, rustikale Optik machen es möglich. Technisch basieren beide dennoch auf eben genannten Kleinwagen. Bei mehr Platz und besserer Übersicht versprechen die Hersteller die gleiche Agilität und Wendigkeit im Stadtverkehr.

Dass den Kunden diese Rezeptur hervorragend schmeckt, beweist der Markt. Kaum ein anderes Fahrzeugsegment erhält derzeit so schnell Zuwachs wie das der kleinen Crossover-Modelle. Die beiden jungen Franzosen treffen also auf starke Konkurrenten wie den Opel Mokka oder den gerade überarbeiteten Mini Countryman. Eine solch bunte Vielfalt könnte selbst etablierten Verkaufsschlagern wie Mitsubishi ASX oder Skoda Yeti das Leben schwer machen. Höchste Zeit für einen Vergleichstest der Konzepte. An den Start rollen die kleinen Crossover mit 98 bis 122 PS starken Benzinmotoren.

Karosserie

Auch wenn die zwei Franzosen mit Außenlängen von 4,16 (Peugeot) und 4,12 Metern (Renault) in diesem Sechsergespann zu den Kleinen zählen – das Platzangebot in ihren Innenräumen kann sich sehen lassen. Vier Erwachsene halten es hier wie da ohne Probleme auch längere Zeit aus. Mit dem Gepäck könnte es allerdings – wie auch in Opel oder Mini – etwas eng werden. Nur Mitsubishi und Skoda halten noch mehr als 400 Liter Stauraum bereit, auch wenn sie mit vier oder fünf Personen besetzt sind. Werden die Rücksitze umgeklappt, eignet sich aber selbst der 4,11 Meter kurze Mini Countryman mit bis zu 1170 Litern als Umzugshelfer. Das einzig wahre Nutztier bleibt in dieser Klasse aber der extrem variable Skoda Yeti. Baut man die Rücksitze aus, nimmt er es mit 1760 Liter Fracht und gut 700 kg Zuladung auf. Das sind 330 Liter und 200 kg mehr als etwa der schwerere Opel Mokka verträgt. Überhaupt wirkt der Tscheche trotz gleicher Außenmaße wegen seiner Kastenform und der steilen Fensterfl ächen eine Nummer größer als die Konkurrenz. Und die hinteren Passagiere haben hier auf ihren verschiebbaren Sitzen nicht nur den meisten Platz, sondern bekommen auf Wunsch auch Seitenairbags (280 Euro) und ihr eigenes DVD-System (2850 Euro). Die hohe Sitzposition mit guter Übersicht bieten mehr oder weniger auch die Konkurrenten, ebenso die üppige Kopffreiheit mit dem luftigen Raumgefühl. Der Effekt ist im Skoda aber am eindrucksvollsten.

Im Peugeot wird die Bewegungsfreiheit durch die etwas engen Fußräume, die breiten Türgriffe und die dicke C-Säule eingeschränkt. Und an das kleine, tief positionierte Lenkrad aus dem 208 samt den darüber angeordneten Armaturen muss man sich erst gewöhnen. Da ist die Raumausnutzung des Renault etwas besser gelungen – wenn auch nicht so perfekt wie im Skoda. Die Bedienung des nur 690 Euro teuren Multimediasystems samt Navigation ist im Captur dafür kinderleicht und zeitgemäß. Beachtenswert: Mit in das günstige Paket packt Renault auch Klimaautomatik, USB- und Aux-Anschluss sowie Licht- und Regensensor. Bei der Verarbeitungsqualität würde man für knapp 20.000 Euro allerdings etwas mehr Liebe zum Detail erwarten. Renault verzichtet sogar ganz auf aufgeschäumte Kunststoffe im Innenraum und serviert eine harte Plastiklandschaft sowie einen unverschämt billig wirkenden Wählhebel für das Doppelkupplungsgetriebe. Im Peugeot verschönert immerhin die dynamisch umlaufende Cockpit-Bordüre das ansonsten karge Kunststoffpanorama. Den Maßstab bei Verarbeitung und Materialanmutung setzt wieder einmal der Skoda. Das Cockpit ist nicht nur penibel aufgeräumt, sondern bis ins Detail tadellos gefertigt. Da müssen selbst der solide verarbeitete Opel Mokka und der schön anmutende Mini zurückstecken.

Die Engländer haben beim Countryman- Facelift übrigens etwas aufgeräumt. Statt mit unübersichtlichen Hebeln in der Mitte dürfen die vier Fenster jetzt konventionell über Knöpfe in der Fahrertür bedient werden. Und die Einzelsitze im Fond, die es bisher ohne Aufpreis gab, weichen einer dreiteiligen Rückbank, die sich immerhin in Längsrichtung verschieben lässt. Sicherheitsfeatures wie Spurassistenten oder Abstandswarner sucht man beim Mini aber nach wie vor vergebens.

Hier sammelt der Opel Mokka viele Punkte: Kollisionswarnung, Tempolimitscanner oder Spurhalteassistent gibt es nur bei ihm – wenn auch gegen Aufpreis (Paket: 700 Euro).

KarosserieMax. PunkteSkoda Yeti 1.4 TSIOpel Mokka 1.6Peugeot 2008 120 VTiMini One CountrymanRenault Captur TCe 120 EDCMitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD
Raumangebot vorn100706965676767
Raumangebot hinten100625850515254
Übersichtlichkeit70504240464148
Bedienung/ Funktion100908178807983
Kofferraumvolumen100423230293337
Variabilität100503432343434
Zuladung/ Anhängelast80473331254144
Sicherheit150737459675460
Qualität/ Verarbeitung200150145138140136142
Kapitelbewertung1000634568523539537569
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Skoda Yeti 1.4 TSI

PS/KW 122/90

0-100 km/h in 10.90s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 185 km/h

Preis 23.410,00 €

Opel Mokka 1.6

PS/KW 116/85

0-100 km/h in 12.40s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 170 km/h

Preis 20.985,00 €

Peugeot 2008 120 VTi

PS/KW 120/88

0-100 km/h in 10.70s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 196 km/h

Preis 17.950,00 €

Mini One Countryman

PS/KW 98/72

0-100 km/h in 12.70s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 173 km/h

Preis 21.680,00 €

Renault Captur TCe 120 EDC

PS/KW 120/88

0-100 km/h in 12.20s

Vorderrad, 6-Gang-Doppelkupplung

Spitze 192 km/h

Preis 19.590,00 €

Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD

PS/KW 117/86

0-100 km/h in 11.10s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 183 km/h

Preis 19.866,00 €