Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Vergleich: Porsche Cayenne GTS 2013 vs. BMW X5 xDrive50i

Schwerathleten

Fahrdynamik

Dass schwere Fahrzeuge durchaus agil und spritzig sein können, beweisen die beiden Streithähne eindrucksvoll. Bereits der kräftige X5 agiert angenehm leichtfüßig. Das Adaptive- Drive-System mit aktiven Querstabilisatoren und adaptiven Dämpfern (3290 Euro) eliminiert die Seitenneigung nahezu vollständig. Die Hinterachse folgt der Linie wie auf Schienen, es ist fast unmöglich, sie aus der Spur zu zwingen. Das Limit ist die Vorderachse. Schnell bewegt, schiebt der Münchner Riese sanft über die Vorderräder zum Kurvenaußenrand. Eine kleine Korrektur über das Gaspedal, und der X5 folgt wieder sauber dem vorgegebenen Weg. Die elektronische Stabilitätskontrolle greift dabei nur zurückhaltend und mild ein.

Aber der Cayenne wäre kein Porsche, wenn er nicht im Grenzbereich auftrumpfen würde – und er macht dem Stuttgarter Autobauer alle Ehre. Die sportive Ausrichtung des GTS wird sofort spürbar, sobald alle Systeme auf Sport Plus getrimmt sind. Nur wenige Sportwagen oder auf Dynamik ausgerichtete Limousinen umrunden so präzise und zielgenau den Handlingparcours wie der GTS. Auch er verfügt über eine aktive Fahrwerksregelung zur Wankstabilisierung (PDCC; 3213 Euro). Kaum Seitenneigung, enorm viel Grip und glasklare Rückmeldungen über die sehr direkte Lenkung an den Fahrer – der GTS zieht dem BMW in den Kurven spielerisch davon. Zwar reagiert er am Limit stärker auf Lastwechsel als der X5, aber die wirken sich eher positiv auf das Einlenkverhalten aus. Beeindruckend und ein echtes Plus an Sicherheit sind die enormen Verzögerungswerte des Porsche. Sowohl mit kalten als auch mit warmen Bremsen (Karbon-Keramik- Bremsanlage; 8711 Euro) steht der GTS nach weniger als 35 Metern. Der BMW benötigt mit 37,7 (kalt) und 37,1 Metern (warm) deutlich mehr Weg.

FahrdynamikMax. PunktePorsche Cayenne GTSBMW X5 xDrive50i
Handling1509683
Slalom1006447
Lenkung1009088
Geradeauslauf504240
Bremsdosierung302422
Bremsweg kalt15010474
Bremsweg warm15010879
Traktion1008890
Fahrsicherheit150137142
Wendekreis2074
Kapitelbewertung1000760669
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Gutes hat seinen Preis – das gilt vor allem, wenn es bei Porsche produziert wird. So kostet der Cayenne GTS mit 90.774 Euro rund 14.000 Euro mehr als der auch nicht gerade preiswerte BMW X5 xDrive50i. Berücksichtigt man alle testrelevanten Details, wie zum Beispiel die Kermaik-Karbon-Bremsanlage, erhöht sich der Preisunterschied auf über 26.000 Euro. Da beeinfl ussen selbst die extrem schlechten Kaskoeinstufungen für den X5 xDrive50i nicht mehr die Gesamtkostenbilanz, die der Bayer für sich entscheidet.

Kosten / umweltMax. PunktePorsche Cayenne GTSBMW X5 xDrive50i
Bewerteter Preis6754672
Wertverlust5046
Ausstattung252323
Multimedia50--
Garantie/Gewährleistung501820
Werkstattkosten201313
Steuer1065
Versicherung40262
Kraftstoff551818
Emissionswerte252120
Kapitelbewertung1000175179
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Porsche Cayenne GTS

PS/KW 420/309

0-100 km/h in 5.90s

Allradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik

Spitze 261 km/h

Preis 90.774,00 €

BMW X5 xDrive50i

PS/KW 408/300

0-100 km/h in 5.50s

Allradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik

Spitze 250 km/h

Preis 76.800,00 €