Alles zu SUV & Geländewagen auf AUTO ZEITUNG.de

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

BMW X3 xDrive35i und X5 xDrive35i im Vergleichstest

BMW X3 xDrive35i - BMW X5 xDrive35i

Fahrdynamik

Selbst bei den schweren SUV-Modellen schafft es BMW, eine nahezu ausgewogene Gewichtsverteilung zwischen den Achsen zu realisieren. Das gilt sowohl für den 1919 kg schweren X3 als auch für den X5, der rund 300 Kilo mehr auf die Waage bringt. Beide sind mit aktiven Systemen an der Hinterachse ausgestattet, die durch gezielten Bremseingriff an einem Rad zusätzliche Traktionsvorteile bieten. Beim X3 heißt es „Performance Control“ (150 Euro), der X5 bringt serienmäßig ADB-X mit, „Automatic Differential Brake“. Die optionale Aktivlenkung (1130 Euro) im X5 und die Sportlenkung (300 Euro) im X3 gehören ebenfalls zu den fahrdynamisch wichtigen Extras. Aufpreispflichtige elektronisch regelbare Dämpfer besitzen ebenfalls beide Kandidaten. Das dreistufige System im X3 beeinflusst außerdem die Regelschwelle des DSC (ESP). Bei gleicher Motorisierung kann der X5 den leichteren X3 auf dem Handlingkurs nicht gefährden, seine nur um neun Zehntel langsamere Rundenzeit zeigt aber großes Potenzial.

Im Slalom schlägt die große Stunde des Riesen. Exakt und ohne nervöse Fahrwerksreaktionen lässt er sich tatsächlich schneller durch die Pylonen zirkeln als der kleine X3. Dessen hyperagile Lenkung, die extrem bissige Gasannahme und die im Sportmodus unharmonische Fahrwerksabstimmung erzeugen zu viel Unruhe. Im Gegensatz dazu pflügt der fahrstabile X5 fast gelassen mit hohem Tempo und geringen Aufbaubewegungen dank aktiver Stabis über den Asphalt. Außerdem auffällig: Obwohl die X5-Bremse bei der Standardmessung aus 100 km/h bis zum Stillstand nicht ganz das X3-Niveau erreicht, überzeugt sie doch auf dem Handlingkurs mit größerer Standfestigkeit bei Dauerbelastung.

FahrdynamikMax. PunkteBMW X5 xDrive35iBMW X3 xDrive35i
Handling1507074
Slalom1004837
Lenkung1008991
Geradeauslauf504638
Bremsdosierung252219
Bremsweg kalt1506974
Bremsweg warm1507588
Traktion1008580
Fahrsicherheit150135130
Wendekreis2526
Kapitelbewertung1000641637
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Der mit 3350 Euro nur geringe Abstand beim Grundpreis zwischen den ungleichen BMW-SUV lässt das Pendel zugunsten des X3 ausschlagen. Beide verlangen bei der AUTO ZEITUNG-Normausstattung nur für den Metalliclack einen Aufpreis. Der fällt beim X3 um 140 Euro niedriger aus. Weitere Punkte heimst der X3 mit den günstigeren Versicherungseinstufungen und den natürlich kleiner ausfallenden Aufwendungen für den Kraftstoff ein. Sein Testverbrauch ist schließlich um rund zwei Liter pro 100 Kilometer geringer als der des X5

Kosten / umweltMax. PunkteBMW X5 xDrive35iBMW X3 xDrive35i
Bewerteter Preis675104111
Wertverlust501011
Ausstattung251517
Multimedia50--
Garantie/Gewährleistung502020
Werkstattkosten201415
Steuer1078
Versicherung402328
Kraftstoff552430
Emissionswerte258185
Kapitelbewertung1000298325
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

BMW X5 xDrive35i

PS/KW 306/225

0-100 km/h in 6.40s

Allrad, 8 Gang Automatik

Spitze 235 km/h

Preis 55.200,00 €

BMW X3 xDrive35i

PS/KW 306/225

0-100 km/h in 5.80s

Allradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik

Spitze 245 km/h

Preis 51.850,00 €