Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Audi RS 6 Avant gegen Mercedes E 63 AMG T-Modell 2013: Power-Kombis im Vergleich

Wert-Transporter

Fahrkomfort

Auf schnellen Autobahnetappen liegt der Mercedes E 63 AMG wie das sprichwörtliche Brett und bügelt Brückenfugen sowie Bodenwellen souveräner aus als der ab und an zu Nickschwingungen neigende Audi RS6 Avant. Kommen den Kandidaten aber drittklassige Landstraßen unter die Räder, ändert sich das Bild. Hier bleibt der Audi trotz seiner 21-Zoll-Bereifung von straßenbaulichen Nachlässigkeiten leer wie denwellen und Querkanten aber etwas nachgiebiger um.

Auf längeren Strecken können die Multikontursitze des Mercedes mit ihren individuell einstellbaren Sitzwangen den Sitzkomfort des serienmäßigen RS-Gestühls im Audi noch toppen. Auch leitet der maximal beladen relativ unbeeindruckt, was sich in sensiblem Anfedern und überraschendem Schluckvermögen äußert. Die Mercedes-Hinterachse dagegen teilt mitunter heftige Schläge aus. Mit voller Beladung geht der Schwabe mit Schlaglöchern, Bo-Stuttgarter weniger Abrollgeräusche an die Insassen-Ohren, was dem Reisekomfort sehr dienlich ist. Der Sound seines Biturbo-V8 erinnert eher an einen klassischen Achtender ohne Aufladung, wirkt nicht aufdringlich und massiert wohlig das Zwerchfell. Das Audi-Aggregat klingt dagegen trotz Sportauspuffanlage (1000 Euro) zurückhaltender als nötig.

Wer übrigens bei den Prachtmotoren unterwegs nach dem Rechten sehen möchte, muss sich beim Mercedes für die Ölstandskontrolle mit einem fummeligen Peilstab abmühen. Im Audi lässt sich der Schmierstoffstand bequem über den MMI-Bildschirm prüfen – in dieser Preisklasse eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

FahrkomfortMax. PunkteAudi RS6 Avant 2013Mercedes E 63 AMG T-Modell S 4MATIC
Sitzkomfort vorn150141143
Sitzkomfort hinten1008483
Ergonomie150128124
Innengeräusche503639
Geräuscheindruck1007678
Klimatisierung504544
Federung leer200139132
Federung beladen200139135
Kapitelbewertung1000788778
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

„V8 mit Biturbo und Direkteinspritzung“ lautet die Vorwärts-Formel für beide Boliden. 4,0 Liter Hubraum misst das 560 PS starke Audi-Aggregat. Mercedes setzt noch eins drauf und verbaut einen Motorblock mit 5,5 Liter messendem Hubraum. Liefert der „normale“ AMG 557 PS, kommt die S-Version – nur diese stand für den Vergleichstest zur Verfügung – auf 585 PS samt 800 Nm Drehmoment. Der Audi lässt es bei 700 Nm bewenden. In beiden Fällen mehr als genug für tiefenentspanntes Cruisen. Senkt sich allerdings der Gasfuß, heben sich die Mundwinkel. Der Begriff Leistungsentfaltung beschreibt das, was dann passiert, nur unzureichend. Wie von einer übermächtigen Druckwelle getrieben schiebt es die beiden Kombis voran. Der Audi reißt die 100-km/h-Marke nach 4,0 Sekunden, während der Mercedes mit 3,7 Sekunden sogar so manch engagiertem Motorradpiloten die Gesichtszüge entgleiten lässt. 200 km/h schaffen beide nach knapp 13 Sekunden. Das alles wird hier wie dort von einem herrlich bassigen V8-Stakkato untermalt, während die Achtstufen-Automatik im Audi und deren Siebenstufen-Pendant im Mercedes blitzschnell die Fahrstufen wechseln. Mit „AMG Driver’s Package“ (893 Euro) wird die elektronisch auf 250 km/h begrenzte Höchstgeschwindigkeit auf 280 km/h angehoben.

Wer den Audi mit „Dynamikpaket plus“ ordert (12.900 Euro), ist bei Bedarf statt 250 km/h dann 305 km/h schnell. Erfreulich angesichts der Leistung: Auf der Verbrauchsrunde begnügt sich der RS 6 Avant mit 14,0 Liter Super Plus auf 100 km, das E-Klasse T-Modell im AMG-Trimm nimmt hier einen Liter mehr. Wer die Leistung auf der freien Autobahn jedoch öfter auskostet, muss bei beiden mit Verbräuchen von 18 bis 20 Litern kalkulieren.

Motor und getriebeMax. PunkteAudi RS6 Avant 2013Mercedes E 63 AMG T-Modell S 4MATIC
Beschleunigung150143145
Elastizität100--
Höchstgeschwindigkeit150131113
Getriebeabstufung1009593
Kraftentfaltung504546
Laufkultur1008686
Verbrauch32511596
Reichweite2587
Kapitelbewertung1000623586
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi RS6 Avant 2013

PS/KW 560/412

0-100 km/h in 4.00s

Allradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik

Spitze 305 km/h

Preis 122.800,00 €

Mercedes E 63 AMG T-Modell S 4MATIC

PS/KW 585/430

0-100 km/h in 3.70s

Allradantrieb, permanent, 7-Stufen-Automatik

Spitze 280 km/h

Preis 122.535,00 €