Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Drei Oberklasse-Kombis im Vergleich

Der neue Audi A6 Avant will sich bei den großen Kombis an die Spitze setzen. Dazu muss er aber zunächst einmal am Platzhirsch Mercedes E-Klasse T-Modell und dem Preisbrecher Skoda Superb Combi vorbei

Ob Familienvater, Geschäftsmann oder Handwerker – der beliebteste Begleiter in Deutschland ist immer noch ein Kombi. Der bietet nicht nur viel Platz, sondern in der gehobenen Preisklasse vor allem auch Luxus und Technik vom Feinsten – wie Skoda Superb, Mercedes E-Klasse und der neue Audi A6 zeigen. Von den kräftigen Sechszylindermodellen mit Allradantrieb dürfen zudem auch noch imposante Fahrleistungen erwartet werden. Vergleichstest dreier Siegertypen.

Karosserie

Obwohl die Außenabmessungen mit fast fünf Meter Länge ähnlich üppig sind, wirkt der Audi A6 Avant im Vergleich zur Mercedes E-Klasse im Fond etwas kompakter. Das T-Modell aus Stuttgart schöpft den Raum durch steilere Seiten und die weiter hinten angeschlagene Kofferraumklappe besser aus. Im Audi geht es deswegen aber keineswegs eng zu. Drei Leute dürften es auf der Rückbank auch auf längeren Strecken aushalten, wobei der mittlere hin und wieder abgelöst werden sollte. Zu hart ist dort die Polsterung, zu weit müssen die Beine wegen des Mitteltunnels gespreizt werden.

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

In der ersten Reihe kann der Skoda Superb Combi nicht ganz mit dem üppigen Raumangebot der etwas breiteren Konkurrenten mithalten. Dafür zeigt er sich im Fond verschwenderisch. Mitfahrer werden den Platz lieben, denn sie können sogar die Beine übereinander schlagen. Die Kopffreiheit könnte im Tschechen aber etwas größer ausfallen. Auch wenn das zweifarbige Cockpit mit den Holzeinlagen sehr edel wirkt, kann der Superb nicht mit der tadellosen Material- und Verarbeitungsqualität der Süddeutschen mithalten. Audi krönt diese Wertung mit zauberhaftem Eichenholz in Yachtoptik (Beaufort: 970 Euro). Traditionell geformte Kombi-Kofferräume bieten indes nur Mercedes und Skoda, die flache Heckscheibe des Audi macht schon Waschmaschinentransporte zur Knobelaufgabe.

KarosserieMax. PunkteAudi A6 Avant 3.0 TFSI quattroMercedes E 350 T-Modell 4Matic BlueEFFICIENCYSkoda Superb Combi 3.6 V6 4x4
Raumangebot vorn100888881
Raumangebot hinten100889094
Übersichtlichkeit70363938
Bedienung/ Funktion100828085
Kofferraumvolumen100607970
Variabilität100454545
Zuladung/ Anhängelast80404844
Sicherheit15011712498
Qualität/ Verarbeitung200187184175
Kapitelbewertung1000743777730
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi A6 Avant 3.0 TFSI quattro

PS/KW 299/220

0-100 km/h in 6.20s

Allrad, 7-Gang-Doppelkupplung

Spitze 250 km/h

Preis 53.950,00 €

Mercedes E 350 T-Modell 4Matic BlueEFFICIENCY

PS/KW 306/225

0-100 km/h in 6.80s

Allradantrieb, permanent, 7-Stufen-Automatik

Spitze 250 km/h

Preis 59.113,00 €

Skoda Superb Combi 3.6 V6 4x4

PS/KW 260/191

0-100 km/h in 6.80s

Allradantrieb, permanent, 6-Gang-Doppelkupplung

Spitze 247 km/h

Preis 35.450,00 €