Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Audi A6 Avant vs. BMW 5er Touring und Mercedes E-Klasse: Vergleich

Winter-Kombination

Fahrdynamik

Die drei Kombis bringen ihre Kraft über alle vier Räder auf den Asphalt. Insbesondere die ansonsten heckgetriebenen Modelle von BMW und Mercedes profitieren dadurch gerade bei der Fahrsicherheit. Dort wo der 5er im Grenzbereich ohne Allradantrieb mit dem Heck deutlich nach außen drückt, sorgt der xDrive für ein deutlich neutraleres Fahrverhalten. Dabei verliert er kaum etwas von seinem sehr zielgenauen Einlenkverhalten, zumal die Lenkung ausgesprochen intensiv über den Grip an der Vorderachse informiert.

Der Mercedes umrundet den kurvigen Handlingparcours mit einem eindeutigen Hang zum Untersteuern. Kritische Lastwechselreaktionen sind ihm ebenso fremd wie dem BMW. Allerdings nimmt der Daimler nicht ganz so viel Geschwindigkeit mit in die Kurven. Extrem sicher und gefühlvoll agieren in beiden Fällen die Fahrdynamikregelungen. Hier haben die zwei Hersteller einen gelungenen Kompromiss zwischen Fahrdynamik und Fahrsicherheit gefunden.

Dennoch legt Audi die aktuelle Messlatte hier noch ein Stück höher. Der A6 mit quattro-Antrieb wetzt nicht nur spielerisch durch die Slalomgasse, er rennt auch wie auf Schienen über die Handlingstrecke. Extrem spurtreu und leichtfüßig lässt er sich durch sämtliche Kurvenradien dirigieren. Lediglich die etwas zu leichtgängige Lenkung dürfte noch mehr Rückmeldung in die Hände des Fahrers übertragen. Natürlich profitiert der Audi auch von der üppigsten Bereifung im Test. Während BMW und Mercedes auf 18-Zoll-Rädern angetreten sind, setzt Audi auf 19-Zöller. Die Nachteile beim Komfort werden von den Vorteilen beim Handling und vor allem beim Bremsen kompensiert. Sowohl mit kalten als auch warmen Stoppern setzt der Audi mit Werten von deutlich unter 34 Metern aus 100 km/h bis zum Stillstand die Bestwerte.

FahrdynamikMax. PunkteAudi A6 Avant 3.0 TDI quattro clean dieselMercedes E 350 BlueTEC 4MATIC T-ModellBMW 530d xDrive Touring
Handling150968890
Slalom100715863
Lenkung100838486
Geradeauslauf50444442
Bremsdosierung30201820
Bremsweg kalt15011510795
Bremsweg warm15012010294
Traktion100909090
Fahrsicherheit150135135135
Wendekreis206106
Kapitelbewertung1000780736721
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Mercedes lässt sich die E-Klasse teuer bezahlen, der Audi und der BMW sind deutlich günstiger zu haben. Zudem sorgen die hohen Wartungskosten der E-Klasse unterm Strich für die schlechteste Kostenbilanz. Allerdings ist der Abstand gering. Der A6 siegt ganz knapp, obwohl die zahlreichen Testwagen-Optionen den bewerteten Preis in die Höhe treiben. Beim 5er bleibt man hier maßvoller. Allerdings bietet BMW die schlechtesten Garantiebedingungen, wodurch der 530d Touring hinter den A6 Avant zurückfällt.

Kosten / umweltMax. PunkteAudi A6 Avant 3.0 TDI quattro clean dieselMercedes E 350 BlueTEC 4MATIC T-ModellBMW 530d xDrive Touring
Bewerteter Preis67510597105
Wertverlust50101010
Ausstattung25232323
Multimedia50283334
Garantie/Gewährleistung50282720
Werkstattkosten20141114
Steuer10666
Versicherung40313129
Kraftstoff55353635
Emissionswerte25222122
Kapitelbewertung1000302295298
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi A6 Avant 3.0 TDI quattro clean diesel

PS/KW 245/180

0-100 km/h in 6.50s

Allradantrieb, permanent, 7-Gang-Doppelkupplung

Spitze 243 km/h

Preis 59.735,00 €

Mercedes E 350 BlueTEC 4MATIC T-Modell

PS/KW 252/185

0-100 km/h in 7.10s

Allradantrieb, permanent, 7-Stufen-Automatik

Spitze 240 km/h

Preis 63.945,00 €

BMW 530d xDrive Touring

PS/KW 258/190

0-100 km/h in 5.90s

Allradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik

Spitze 248 km/h

Preis 59.680,00 €