Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Audi A5 Sportback, Opel Insignia und VW CC im Viertürer-Coupés Test

Audi A5 Sportback 2.0 TDI | Opel Insignia 2.0 CDTI Ecoflex | VW CC 2.0 TDI BlueMotion Technology

Fahrkomfort

Den deutlichen Vorsprung im Komfort-Kapitel verdient der Audi A5 Sportsback nicht durch sein Fahrwerk: Zwar profitiert sein Abrollverhalten von der serienmäßigen 17-Zoll-Bereifung, zu einem wirklichen Komfort-Gleiter fehlt ihm aber durchaus etwas mehr Schluckvermögen auf harte Fahrbahn-Schläge. Tollen Komfort bieten allerdings seine gut ausgeformten und großzügig dimensionierten Sitze, und auch mit seinem leise laufenden TDI-Motor und guter Ergonomie sammelt er Punkte.

Der VW CC kann durch Geräuschniveau, Sitze und Ergonomie überzeugen, sein Fahrwerk mit adaptiver Dämpfung (DCC, 1085 Euro) vermittelt jedoch den Eindruck, als habe man zum Normal-Modus lediglich eine zusätzliche, möglichst effektvoll-harte „Sport“-Stellung anbieten wollen. Die ist im Alltag nutzlos und verursacht selbst auf dem topfebenen Nürburgring-Grand-Prix-Kurs gelegentliches Anbrems-Stuckern. Hätten sich die Entwickler stattdessen einer wirklich sämigen Komfort-Stufe gewidmet, wäre für den CC in diesem Vergleich wohl mehr zu holen gewesen. So wird der prinzipiell ordentliche Komfort immer wieder auf kurzen Bodenwellen gestört, lediglich lange Boden wellen pariert der CC mit ansprechender Gelassenheit.

Auch der Opel Insignia rückt mit adaptiven Dämpfern (930 Euro, ab Edition- Ausstattung) aus, allerdings sind die Unterschiede der Dämpfungsstufen kaum spürbar. Trotzdem ist er etwas homogener abgestimmt als der Wolfsburger und kann sich leer sogar noch knapp vor den Audi setzen. In allen anderen Disziplinen gilt: Der Opel Insignia ist ein sehr komfortables Auto, findet aber immer seinen Meister in der Konkurrenz. Sein Motor läuft vergleichsweise kernig, die Sitze sind etwas straff gepolstert.

FahrkomfortMax. PunkteAudi A5 Sportback 2.0 TDIVW CC 2.0 TDI BlueMotion TechnologyOpel Insignia 2.0 CDTI Ecoflex
Sitzkomfort vorn150138130128
Sitzkomfort hinten100677264
Ergonomie150126115115
Innengeräusche50393532
Geräuscheindruck100827672
Klimatisierung50413538
Federung leer200141140142
Federung beladen200138136136
Kapitelbewertung1000772739727
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

Zweiliter-Turbo-Diesel, manuelles Sechsgang-Getriebe, zwischen 160 und 177 PS – die Voraussetzungen im Vergleich sind sehr ähnlich. Dennoch liegt der Audi A5 Sportback im Antriebskapitel vorn. Mit durchschlagendem Antritt, angenehmer Laufruhe und einem Test-Verbrauch von 6,8 Liter/100 km gibt er den Konkurrenten keine Chance.

Der VW ist zwar ähnlich antrittsstark, verbraucht jedoch etwas mehr, und der Opel Insignia leidet an der langen Übersetzung der getesteten ecoFLEX-Variante. Damit holt er aber eindeutig die Verbrauchswertung nach Rüsselsheim: 6,3 Liter sind in diesem Testfeld das Maß der Dinge. Allerdings verliert der Opel dafür in der Elastizitätswertung deutlich an Boden. Zu seiner Ehrenrettung muss aber gesagt sein, dass man das in der Praxis automatisch durch späteres Hochschalten kompensiert und der Insignia auch subjektiv angenehm kräftig wirkt.

Motor und getriebeMax. PunkteAudi A5 Sportback 2.0 TDIVW CC 2.0 TDI BlueMotion TechnologyOpel Insignia 2.0 CDTI Ecoflex
Beschleunigung150110108102
Elastizität100777160
Höchstgeschwindigkeit150747369
Getriebeabstufung100838280
Kraftentfaltung50383632
Laufkultur100676662
Verbrauch325253247262
Reichweite25192023
Kapitelbewertung1000721703690
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi A5 Sportback 2.0 TDI

PS/KW 177/130

0-100 km/h in 8.90s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 228 km/h

Preis 36.850,00 €

VW CC 2.0 TDI BlueMotion Technology

PS/KW 170/125

0-100 km/h in 9.10s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 227 km/h

Preis 35.100,00 €

Opel Insignia 2.0 CDTI Ecoflex

PS/KW 160/118

0-100 km/h in 9.90s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 221 km/h

Preis 28.595,00 €