Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Neuer Audi A4 im Mittelklasse-Vergleichstest

Meister-Prüfung

Fahrkomfort

Der etwas unausgewogene Federungskomfort war einer der Gründe, wegen derer sich die Vorgänger-Generationen des aktuellen A4 in den Vergleichstests der AUTO ZEITUNG selten ganz vorn platzieren konnten. Das ist jetzt anders. Der Neue bügelt feine und grobe Unebenheiten so souverän aus, dass trotz der straffen Grundabstimmung bei der Besatzung nie Unbehagen aufkommt. Ähnlich gut können das der Mercedes, der BMW und der Ford, während der VW mit seiner stößigen Federung und dem hölzernen Abrollen sowie der Renault mit seinem unsensiblen Ansprechen klar abfallen.
Ein gewaltiger Sprung gelang den Ingolstädtern bei der Geräusch-Entwicklung des Zweiliter-Diesels. Das neue Common-Rail-Triebwerk ist nicht nur mustergültig leise, auch der subjektive Geräuscheindruck ist eine ganze Klasse besser als beim kernigen Pumpe-Düse-Antrieb. Da kann nur der Mercedes mithalten, während die anderen Selbstzünder deutlich präsenter sind. Bei der Bewertung des Sitzkomforts schneidet der Ingolstädter ebenfalls hervorragend ab. Seine Insassen fühlen sich vorn wie hinten bestens untergebracht. Hier büßt der Wolfsburger Punkte ein, weil er als einziger mit dem Basisgestühl zum Vergleich antrat. Im Franzosen leidet der Sitzkomfort unter der zu nachgiebigen Polsterung und dem mäßigen Seitenhalt seiner Fauteuils. So gewinnt der neue A4 recht deutlich das Komfortkapitel, eine Disziplin, in welcher der Vorgänger nicht übermäßig brillierte.

FahrkomfortMax. PunkteAudi A4 2.0 TDIBMW 318 dVW Passat 2.0 TDIFord Mondeo 2.0 TDCiMercedes C 200 CDIRenault Laguna 2.0 dCi
Sitzkomfort vorn1501101039011010091
Sitzkomfort hinten100656272686262
Ergonomie150126121121112123115
Innengeräusche50333129273326
Geräuscheindruck100827872748274
Klimatisierung50403333403934
Federung leer200145142135138143126
Federung beladen200145140134140143120
Kapitelbewertung1000746710686709725648
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

Nagelte im alten A4 2.0 TDI der gleiche, deutlich als Diesel identifizierbare Pumpe-Düse-Selbstzünder wie im Passat, so kommt die neue A4-Generation – wie bereits erwähnt – in den Genuss eines Zweiliter-Common-Rail-Turbodiesels. Der neue Treibsatz gibt seine Kraft sehr gleichmäßig ab. Angenehm kultiviert schiebt der 143-PS-Motor den A4 ab knapp über Leerlaufdrehzahl kraftvoll vorwärts. Soll es zügig vorangehen, scheut sich der Vierzylinder auch nicht vor hohen Drehzahlen. Gerade hier ist er dem im oberen Drehzahlbereich recht zugeschnürt agierenden Passat-TDI überlegen.
Nur beim Verbrauch bleibt der Passat vor dem Audi. 6,8 Liter auf 100 Kilometern für den A4 sind zwar ein sehr guter Wert, aber VW (6,5 Liter), Mercedes (6,7 Liter) und vor allem der mit 6,1 Litern extrem genügsame BMW sind noch sparsamer. Ohnehin zeigt sich der 318d von seiner besten Seite. Mit kraftvollem Antritt und gieriger Gasannahme hängt er alle Konkurrenten beim Sprint problemlos ab. Einzig der sieben PS stärkere Renault kann zum 3er aufschließen. Allerdings verlangt das Sechsgang-Getriebe des Laguna deutlich mehr Konzentration als das des BMW.

Das synthetische Schaltgefühl und die ungenaue Führung können mit den präzisen und leicht zu bedienenden Schaltboxen im BMW und im Audi nicht mithalten.
Der Ford hält sich bedeckt. Er kann keine Einzelwertung für sich entscheiden. Der mit 7,2 Litern höchste Verbrauch und die wie beim Passat mäßigen Fahrleistungen werfen ihn zurück. Abgemildert wird dieser Punkteverlust durch das gut abgestimmte und leicht schaltbare Getriebe.

Motor und getriebeMax. PunkteAudi A4 2.0 TDIBMW 318 dVW Passat 2.0 TDIFord Mondeo 2.0 TDCiMercedes C 200 CDIRenault Laguna 2.0 dCi
Beschleunigung200132140127127133139
Elastizität0------
Höchstgeschwindigkeit200858079808580
Getriebeabstufung100868680827875
Kraftentfaltung50343329303334
Laufkultur100686760646868
Verbrauch250203211206198204199
Reichweite25212022192018
Kapitelbewertung925629637603600621613
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi A4 2.0 TDI

PS/KW 143/105

0-100 km/h in 10.30s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 215 km/h

Preis 30.400,00 €

BMW 318 d

PS/KW 143/105

0-100 km/h in 9.50s

Hinterrad, 6 Gang manuell

Spitze 210 km/h

Preis 29.950,00 €

VW Passat 2.0 TDI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 10.80s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 209 km/h

Preis 27.775,00 €

Ford Mondeo 2.0 TDCi

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 10.80s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 210 km/h

Preis 28.700,00 €

Mercedes C 200 CDI

PS/KW 136/100

0-100 km/h in 10.20s

Hinterrad, 6 Gang manuell

Spitze 215 km/h

Preis 31.892,00 €

Renault Laguna 2.0 dCi

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 9.60s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 210 km/h

Preis 25.650,00 €