Neuer Volvo V40 im Kompaktklasse-Vergleich

Audi A3 1.8 TFSI | BMW 118i | Volvo V40 T4

Fahrkomfort

Bestückt mit 18-Zoll-Mischbereifung und adaptivem Fahrwerk bügelt der BMW 118i auf Autobahnen und Landstraßen Unebenheiten besser glatt als zunächst vermutet, wenngleich seine Karosserie dabei stets in Bewegung bleibt. Auf der Komfortstrecke über Bodenwellen schlägt er aber voll beladen rasch bis auf die Anschläge durch. Hier zeigt der mit konventionellem Sportfahrwerk bestückte V 40 deutlich größerer Reserven. Auf der Autobahn wirkt er aber noch straffer als der BMW. Ihren Meister finden beide im Audi A3, der mit Standardfahrwerk zum Test antritt. Seine extrem feinfühlig ansprechenden Feder-Dämpfer-Elemente filtern straßenbauliche Unzulänglichkeiten erfolgreich heraus und lassen die Insassen einen für die Kompaktklasse vorzüglichen Fahrkomfort genießen – nicht zuletzt dank der sehr gut konturierten Sportsitze (235 Euro). Die Pendants im BMW sind etwas schmaler geschnitten, während die Volvo-Passagiere vorn mehr Seitenhalt gebrauchen könnten.

Beim Thema Ergonomie liegen alle drei mit einem eher durchschnittlichen Ablagenangebot gleichauf. Im Volvo V40 befindet sich der Drehknopf für die Steuerung von Navi, Audioanlage oder Assistenzsystemen wenig griffgünstig in der Armaturentafel. Auch der Drehregler für das Lüftungsgebläse ist als solcher nicht auf Anhieb erkennbar: Die Beschriftung ist zu klein und im Dunkeln nicht zu erkennen.

FahrkomfortMax. PunkteAudi A3 1.8 TFSIVolvo V40 T4BMW 118i
Sitzkomfort vorn150136132134
Sitzkomfort hinten100606662
Ergonomie150128123128
Innengeräusche50393730
Geräuscheindruck100737369
Klimatisierung50353534
Federung leer200135131131
Federung beladen200135130128
Kapitelbewertung1000741727716
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

Benzin-Direkteinspritzer mit Turboaufladung gelten in der Kompaktklasse als das beste Rezept für ordentliche Motorleistung bei akzeptablen Verbräuchen. Audi setzt mit 1,8 Litern auf den größten Hubraum, BMW und Volvo lassen es bei 1,6 Litern bewenden. Mit seinen 180 PS generiert der Audi A3 die besten Fahrleistungen, wie der Sprint von null auf 100 km/h in 7,1 Sekunden und 232 km/h Höchstgeschwindigkeit eindrucksvoll belegen. Dabei glänzt er mit stets druckvollem Antritt und moderatem Kraftstoffkonsum: im Test 7,5 Liter Super auf 100 Kilometern. Das Volvo-Aggregat liefert die gleiche Leistung, bleibt aber in den Messwerten deutlich hinter dem Audi zurück. Dies gilt vor allem für die Elastizitätsprüfung – hier benötigt er im sechsten Gang schier endlose 14,4 Sekunden für die Beschleunigung von 80 auf 120 km/h (Audi: 10,2 Sekunden). Folglich muss der Fahrer im Verkehrsalltag recht häufig zum wenig präzise geführten Schalthebel greifen, wenn es zügig vorangehen soll. Auf der anderen Seite sichert ihm die lange Übersetzung den mit 7,2 Liter Super pro 100 Kilometer geringsten Testverbrauch innerhalb des Trios. Der 170 PS starke BMW liegt mit 7,4 Litern nur knapp darüber. Zudem schneidet der 118i bei den Fahrleistungen besser ab, aber nicht bei der Laufkultur. Stets übertragen sich bei hohen Drehzahlen feine Vibrationen bis in den Schalthebel.

Motor und getriebeMax. PunkteAudi A3 1.8 TFSIVolvo V40 T4BMW 118i
Beschleunigung150123118114
Elastizität100807176
Höchstgeschwindigkeit150777272
Getriebeabstufung100858285
Kraftentfaltung50383536
Laufkultur100717168
Verbrauch325239245241
Reichweite25121713
Kapitelbewertung1000725711705
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi A3 1.8 TFSI 2012

Audi A3 1.8 TFSI

PS/KW 179/132

0-100 km/h in 7.10s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 232 km/h

Preis 25.900,00 €

Volvo V40 T4 2012

Volvo V40 T4

PS/KW 179/132

0-100 km/h in 7.80s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 225 km/h

Preis 26.980,00 €

BMW 118i 2012

BMW 118i

PS/KW 170/125

0-100 km/h in 8.30s

Hinterrad, 6 Gang manuell

Spitze 225 km/h

Preis 26.750,00 €