Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Audi A1 Sportback und Mini Clubman im Test

Audi A1 Sportback 2.0 TDI | Mini Cooper SD Clubman

Extra Portion oder halbe Portion? Audi A1 Sportback und Mini Clubman mixen Fahrspaß mit einem Schuss Alltagstauglichkeit. Erster Vergleichstest

Die Akte des Audi A1 ist widersprüchlich: Ist er nun eine späte Lasst-uns-auch-mit-Kopie der rauschend erfolgreichen Mini-Idee? Oder doch Ausdruck des himmelhoch jauchzenden Ingolstädter Selbstbewusstseins: Wir sind so cool, dass unsere Kunden selbst im kostensensiblen Kleinwagen-Segment Premium-Preise für einen Riesen-Kühlergrill und funky LEDs an einem unpraktischen VW Polo bezahlen werden? Alles Fragen, die hier nicht geklärt werden sollen. Wir interessieren uns lediglich für die Substanz des A1, und die hat mit dem Erscheinen der viertürigen Sportback-Variante sowie des 143 PS starken Zweiliter-Diesels weitere Aspekte bekommen.

Selbstverständlich muss sich der Audi A1 Sportback 2.0 TDI an seinem erfolgreichen Hauptkonkurrenten messen lassen – und der heißt ungeachtet aller offiziellen Sprachregelungen nun einmal Mini. Der kleine Kurvenfeger aus England wird mit dem kessen Kombi-Heck der Clubman-Version etwas praktischer als der traditionelle Dreitürer, und der ebenfalls 143 PS leistende Diesel der sportlichen Cooper SD-Variante passt ebenso perfekt zum Audi-Angebot im A1.

Karosserie

Durch die nun etwas steiler stehende Heckscheibe und das im Heckbereich leicht höher verlaufende Dach wird die Radikalität des A1-Konzepts dezent entschärft. Zumindest in Sachen Kopffreiheit sitzen nun auch Großgewachsene im Fond des A1 menschenwürdig. Der Einstieg erfolgt zwar durch recht enge Türausschnitte, ist aber immer noch besser als das Nach-Hinten-Fädeln im Dreitürer. Vier Reisende sollten aber im A1 Sportback nicht allzu groß sein – dann dürfte auch die Kniefreiheit gerade so passen.

Vorn sitzt man selbst auf langen Distanzen ordentlich. Das Raumgefühl ist nie beklemmend, die Funktionalität des A1 gut und die Qualitätsanmutung sehr gelungen. Als Lastenträger ist der Sportback nicht allzu bemüht, seine Variabilität geht kaum über die obligatorisch umlegbaren Rücksitzlehnen hinaus. Das Kofferraumvolumen taugt allenfalls für kleine Wochenendtrips zu zweit oder normale Einkäufe. Positiv: Der Kofferraum lässt sich dank des großen Heckklappen-Ausschnitts und niedriger Ladekante gut erreichen.

Auch im Fall des Mini Clubman wird durch den steilen Heck-Abschluss kein echter Kombi aus dem rasenden Zwerg. Sein Durchstieg nach hinten wird durch die halbe Tür rechts höchstens etwas entspannt, links bleibt der Clubman obendrein ein Zweitürer. Das Raumangebot hinten ist tendenziell etwas besser als im Audi A1 Sportback 2.0 TDI, vor allem die Knie freuen sich über ein paar Millimeter mehr Abstand zu den Sitzlehnen der Vorderleute. Der kleine Kofferraum hat wenig vom Umbau des Mini zum Clubman profitiert. Wegen der recht hohen Ladekante und stets etwas behindert durch die seitlich angeschlagenen Türflügel ist das Gepäckabteil zusätzlich schlecht erreichbar.

Wer die Fondsitzlehnen umlegt, wird mit einer Kante im Kofferraum konfrontiert. Hier kann aber ein optional erhältlicher einlegbarer Boden Abhilfe schaffen. Vorn ist der Mini ausreichend geräumig, im Vergleich zum A1 wirkt er jedoch mit seinem Mittel-Tacho und den tief liegenden Bedien-Kipphebeln viel zu verspielt, unfunktional und vor allem deutlich schlechter verarbeitet. Harte Kunststoffe an den Türen, große Spaltmaße, ein Dachhimmel aus beflocktem Karton (Audi: stoffbespannt, hinterschäumt) und unregelmäßig genähte Sitzpolster, durch die von hinten deutlich das Sitzuntergestell gegen die Knie der Fondpassagiere drückt, lassen einen schon manchmal fragen, wo der Mini denn seine 3450 Euro Aufpreis gegenüber dem Audi A1 versteckt.

KarosserieMax. PunkteAudi A1 Sportback 2.0 TDIMini Cooper SD Clubman
Raumangebot vorn1006458
Raumangebot hinten1003035
Übersichtlichkeit704338
Bedienung/ Funktion1008572
Kofferraumvolumen1001615
Variabilität1003530
Zuladung/ Anhängelast801722
Sicherheit1508283
Qualität/ Verarbeitung200152140
Kapitelbewertung1000524493
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi A1 Sportback 2.0 TDI

PS/KW 143/105

0-100 km/h in 8.20s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 217 km/h

Preis 23.050,00 €

Mini Cooper SD Clubman

PS/KW 143/105

0-100 km/h in 8.60s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 215 km/h

Preis 26.500,00 €