Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Kleinwagen: Audi A1 im ersten Vergleichstest

Audi A1, Citroën C3, Mini Cooper, VW Polo

Fahrkomfort

Entspanntes Fahren auch auf Langstrecken – selbst diese Option erfüllen aktuelle Kleinwagen. Die opulenten Sportsitze (340 Euro) im neuen Audi A1 offerieren den Sitzkomfort einer größeren Limousine. Besonders angenehm ist der ausgeprägte Seitenhalt im Schulterbereich. Ähnliche Qualitäten beweist das VW-Gestühl, bietet dabei aber weniger Oberschenkelaufl age. Die etwas rutschigen Ledersitze (ab 990 Euro) im Citroën und die straffen Sportsitze im Mini haben hier das Nachsehen. In der zweiten Sitzreihe macht der Cooper mit gut ausgeformten Polstern Punkte wett, die DS3-Fondsitzbank weist dagegen kaum Konturen auf und fällt leicht nach vorn ab. Straff gepolstert, strukturiert, aber mit steil stehenden Lehnen ausgestattet, kann der Audi-Fond in Sachen Komfort nicht ganz überzeugen.

Mehr Ausgewogenheit beweist der Ingolstädter beim Federungskomfort. Das – zugegeben sportlichstraff abgestimmte – Fahrwerk harmoniert gut mit den montierten 17-Zöllern. Noch komfortabler reist der Polo-Pilot. Nur tiefe Asphaltlöcher lassen die Federung durchschlagen, lange Wellen regen die Vorderachse zum kurzen Nachschwingen an.

Mehr Reserven stellt der Citroën DS3 bereit, seine etwas zittrige Karosserie leidet aber unter Vibrationen, zudem wirkt das Fahrwerk poltrig auf Querfugen. Steif und straff wie ein Sportwagen rollt der Mini Cooper D ab, das verlangt manchmal Nehmerqualitäten.

FahrkomfortMax. PunkteAudi A1 1.6 TDIVW Polo 1.6 TDIMINI Cooper DCitroën DS3 HDi 110 FAP
Sitzkomfort vorn15097928585
Sitzkomfort hinten10044504641
Ergonomie150123125110110
Innengeräusche5031352924
Geräuscheindruck10048454240
Klimatisierung5019312933
Federung leer200113114106110
Federung beladen200113111104106
Kapitelbewertung1000588603551549
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

Bei der Wahl des Antriebs herrscht Einigkeit unter den vier Rivalen. Egal welche Motorhaube man öffnet, zum Vorschein kommt ein quer eingebauter 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung. Nahezu identisch sind die Aggregate aus dem Volkswagenkonzern, die sowohl im Audi A1 als auch im Polo ihren Dienst verrichten. Dennoch sorgt die bessere Dämmung des Audi dafür, dass der Klang des Selbstzünders im A1 als angenehmer empfunden wird. Dass beide trotz ihres kleinen Leistungsdefizits gut im Futter stehen, beweisen die Messwerte. Lediglich die etwas spritzigere Gasannahme im A1 macht hier den Unterschied. So erkämpft sich der Audi einen kleinen Vorsprung bei der Sprintwertung gegenüber dem Polo. Der stärkere DS3 kann seine sieben PS und 20 Newtonmeter mehr nicht gewinnbringend einsetzen und fällt zurück. Ganz im Gegensatz dazu agiert der Cooper D mit neuem Antrieb. Griff Mini bisher auch auf die Aggregate des Peugeot-Citroën-Konzerns (PSA) zurück, stammt der aktuelle 1600er von BMW. Und dieser Motor ist ein Traum: Er hängt gierig am Gas, dreht locker bis an den Drehzahlbegrenzer und klingt dabei so unverschämt gut, dass man bei jedem Tankstopp aufpassen muss, kein Super Plus einzufüllen. Lediglich die lang übersetzten oberen Gänge des Sechsganggetriebes lassen ihn – wie den ebenfalls mit sechs Gängen ausgestatteten DS3 – beim spontanen Überholmanöver hinter Audi und VW mit nur jeweils fünf Gängen zurückfallen. Allerdings sucht man bei höherem Tempo sowohl im A1 als auch im Polo vergebens die drehzahlsenkende sechste Fahrstufe.

Auf der Verbrauchsrunde zahlen sich die Sechsganggetriebe jedoch nicht aus. Mit 5,4 Liter Diesel pro 100 Kilometer markiert der Polo den Bestwert. Weder Audi noch Mini können mithalten, trotz ihrer Start-Stopp-Systeme. Beide verbrauchen aber nur geringfügig mehr – wie auch der Citroën. Dass keiner der vier Kleinen die angegebenen EU-Verbräuche realisieren kann, liegt an dem Volllastanteil, den wir in unsere Verbrauchsmessfahrt im Gegensatz zum EU-Zyklus integrieren.

Motor und getriebeMax. PunkteAudi A1 1.6 TDIVW Polo 1.6 TDIMINI Cooper DCitroën DS3 HDi 110 FAP
Beschleunigung15010210110897
Elastizität10078787575
Höchstgeschwindigkeit15046465146
Getriebeabstufung10077778076
Kraftentfaltung5027273225
Laufkultur10046445042
Verbrauch325274279272270
Reichweite2515161214
Kapitelbewertung1000665668680645
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi A1 1.6 TDI

PS/KW 105/77

0-100 km/h in 9.90s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 190 km/h

Preis 18.800,00 €

VW Polo 1.6 TDI

PS/KW 105/77

0-100 km/h in 10.10s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 190 km/h

Preis 17.850,00 €

MINI Cooper D

PS/KW 111/82

0-100 km/h in 9.10s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 197 km/h

Preis 21.250,00 €

Citroën DS3 HDi 110 FAP

PS/KW 111/82

0-100 km/h in 10.60s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 190 km/h

Preis 20.900,00 €