Alle News & Bilder zur Essen Motor Show

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Essen Motor Show 2016: Top-VW Golf

Krasses Golf-Tuning in Essen

Krasses Tuning für den VW Golf auf der Essen Motor Show 2016. Wo die Phantasie des Ottonormalverbauchers aufhört, legen diese Umbauten erst richtig los!

Der VW Golf wird gerne getunt – wie die Essen Motor Show 2016 mehr als deutlich vor Augen führt. Doch halten sich diese Tuner mit banalem Zubehör wie Sportfedern gar nicht mehr auf. Denn wo die Phantasie des Ottonormalverbauchers aufhört, legen diese Umbauten auf Golf-Basis erst richtig los: Die scheinbar unmöglichsten Dinge werden verchromt, vergoldet oder gar beledert. Zudem wandert der VW Golf der Generation 1 bis 7 in ebenso für unmöglich gehaltene Tiefen. Ein Beispiel, bei dem aufwändige Karosseriearbeiten auf einen noch aufwändigeren Motorumbau treffen, ist der rote VW Golf 5: Sein Besitzer verbaute nicht nur das 3,6-Liter-Aggregat aus dem Passat R36. Der VW Golf erhielt zudem eine Achtkolbenbremsanlage, die hinter zweiteiligen BBS-Le-Mans-Felgen steckt. Beide ist quasi nur auf Knien zu sehen, da der Golf dank HP-Drivetech-Luftfahrwerk am Boden schabt. Kaum weniger tief ist der VW Golf 1 von 1979 im von Lancia inspirierten Martini-Design. Unter der Haube steckt der Zweiliter-16V-Motor vom Passat 35i und lässt 150 PS auf die leichte Golf-1-Karosserie los. Auch hier drehen die 17 Zoll großen Ronal-Felgen mächtig tief in den Kotflügeln, diesmal einem TA-Technix-Luftfahrwerk geschuldet. Mehr zum Thema: Polizei-Ford Mustang auf Essen Motor Show 2016

Bildergalerie: Top-VW Golf auf Essen Motor Show 2016

Fakten zum VW Golf im Video:

 

Essen Motor Show 2016: Tuning für VW Golf

Die PS-Krone in dieser Golf-Runde aber geht an diesen VW Golf 2 GTI, in dessen Bug der 2,3-Liter-V5 vom Golf 4 rotiert. Durch klassisches Motortuning und einen Turboumbau entlockte ihm sein Erbauer satte 389 PS – bei 1,6 Bar wohlgemerkt. Bei 1,8 Bar schafft der VW Golf 2 sogar deutlich über 400 PS. Und auch hier: Ein Luftfahrwerk senkt den Tuning-Golf auf ein Minimum ab, lässt die dreiteiligen und 17 Zoll großen BBS-Alufelgen satt im Radhaus stehen. Apropos Felgen: Der Besitzer ergatterte originale Turbo-Fans vom Porsche 956 C Coupé, die den Golf erst so richtig aggressiv wirken lassen. So fasziniert von den Felgen, könnten einem fast schon die US-Optik und die Schalensitze sowie der Überrollkäfig im Innenraum entgehen. Dass diese drei VW Golf auf der Essen Motor Show 2016 noch lange nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten, zeigt unsere Galerie der Top-VW Golf. Mehr zum Thema: Top-Golf der Essen Motor Show 2015

Mehr zum Thema: Highlights der Essen Motor Show 2016

Alexander Koch