Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Aus Golf GTI mach R: Frontschürze tauschen

DIY-Tuning am Golf GTI

GTI fahren oder Golf R? Warum nicht beides? Das geht tatsächlich. Hier die Anleitung, wie man mit wenigen Handgriffen und kleinem Geldeinsatz zumindest optisch das R-Niveau erreicht.

Wer einen 6er Golf GTI in der Garage stehen hat und zeitgleich aber auch mal mit einem Golf R durch die Gegend fahren möchte, kann das jetzt mit geringem Aufwand verwirklichen. Da Autobauer gerne für möglichst viele Modelle kompatible Teile produzieren, können diese oft sehr einfach 1:1 ausgetauscht werden. So verhält es sich auch mit der Frontstoßstange des Golf 6 GTI. Wie das Video zeigt, sind nur wenige Handgriffe nötig: Motorhaube aufklappen, oberen Kühlergrill abnehmen, zwei Schrauben lösen, Frontschürze vorsichtig abnehmen und ablegen. Danach die vom Golf R ebenso vorsichtig ansetzen und alle Schritte rückwärts ausführen. Motorhaube zuklappen und fertig ist das Extrem-Tuning. Verschwunden ist die Honigwabenstruktur des GTI-Grills, die natürlich viel zu bekannt ist, als dass die Mogelei nicht sofort als solche erkannt würde.

Bildergalerie: Aus GTI mach R

Gebrauchte Frontschürze gibts auf Online-Börsen

Falls für den geneigten Bastler zufälligerweise gerade keine Golf R-Frontschürze aus dem Nichts auftaucht, muss man sie sich besorgen. Zum Beispiel über bekannte Online-Börsen, dort hat man die Frontschürze vom R schon für deutlich unter 300 Euro gesichtet. Klar, man betrügt sich letztlich selber mit einer solchen Aktion, aber: Wenn VW so viele begehrenswerte Golf-Modelle anbietet, dass es in der eigenen Garage einfach zu eng wird, dann sind solche Kunstgriffe durchaus erlaubt. Also frisch ans Werk, jeder weiß jetzt, was geht und auch wie. Keine Ausreden mehr. Just do it.

Mehr zum Thema: Über-Golf mit 612 PS

 

Michael Strathmann