Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Umfrage: Kinder über ihre Eltern

Eltern nerven beim Autofahren

Kinder nerven im Auto? Die lieben Kleinen sehen das anders. Eine Umfrage ergab: Väter und Mütter nerven ihre Kinder auf Autofahrten durch Singen, Nasebohren und Fluchen.

Wer die Wahrheit wissen will, sollte Kinder fragen. Das dachte sich auch Ford und befragte weltweit 2000 Kinder nach den Gewohnheiten ihrer Eltern beim Autofahren. Schonungslos ehrlich verrieten die lieben Kleinen, dass die Erzieher an der Front nicht nervige Gewohnheiten haben. Singen, Nasebohren, Fluchen und nicht gerade vorbildliches Beschimpfen anderer Verkehrsteilnehmer seien laut Ford die häufigsten Auffälligkeiten, die Kinder bei ihren Eltern feststellen. Insgesamt sind 66 Prozent der Kids mit ihren Eltern unzufrieden. Das sorgt natürlich für Unruhe auf der Rückbank. Als Gegenmaßnahme versuchen die Eltern mit Filmen, Snacks und Smartphone-Games abzulenken.

Umfrage: Kinder über ihre Eltern beim Autofahren

Länderspezifisch gab es große Unterschiede bei den Antworten der Kinder. In Großbritannien stören 39 Prozent der Kids singende Eltern, in Frankreich wird das nicht als störend empfunden. Dafür nutzen 74 Prozent der franzöischen Eltern Schimpfwörter, die nicht für Kindesohren geeignet sind, in Italien verlieren hingegen nur 39 Prozent die Beherrschung. Die beste Erziehung scheinen die Kinder in Deutschland genossen zu haben: 38 Prozent behaupten, dass ihre Eltern nichts tun müssten, damit sie sich im Auto benehmen. Ob man Kindern wirklich alles glauben sollte ...

az