Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Sonderausstattungen Auto: Top-10

Beliebte Auto-Extras der Deutschen

Welches sind die beliebtesten Sonderausstattungen der Deutschen beim Gebrauchtwagenkauf? Diese Frage hat ein deutsches Onlineportal an die eigene Datenbank weitergeleitet und eine interessante Top-10 zurückbekommen. Hier ist sie.

Was wäre ein Auto ohne eine vernünftige Sonderausstattung? Nur der halbe Spaß. Und welche Sonderausstattung steht bei den Deutschen am höchsten im Kurs? Das wollte Autoscout24 jetzt ganz genau wissen und befragte seine eigene Datenbank, welche Kriterien bei der Autosuche besonders häufig angeklickt werden. Das Ergebnis mag überraschen. Es sind nicht die Alufelgen oder Ledersitze. Auch ein Panoramadach hat es nicht in die Top-10 geschafft. Auf dem zehnten Platz landet das Multifunktionslenkrad. Warum auch nicht, praktisch ist es ja schon, wenn man direkt am Lenkrad mit einem eleganten Ausfallschritt des Zeigefingers das Radio lauter oder leiser macht, den Sender wechselt oder den Tempomat bedient. Und auch sicherer ist es allemal. Platz neun hat sich die Klimaanlage gesichert. Es gibt sie noch, die richtig heißen Tage, an denen jeder Schritt eine schweißtreibende Angelegenheit ist. Wie schön, wenn man dann in einem gut gekühlten Auto unterwegs ist. Da lässt sich selbst ein Stau auf der Autobahn gleich viel besser ertragen.

Bildergalerie: Die Sonderausstattungslieblinge der Deutschen

Praktische Sonderausstattungen werden bevorzugt

Der achte Platz bietet mit dem Allradantrieb besonders viel Grip, egal auf welchem Untergrund. Obwohl die wenigsten Fahrer in ihrem Alltag wohl über ein schlammiges Feld pflügen werden scheint doch die Vorstellung, besser auf alles vorbereitet zu sein, bei den Deutschen auch in Sachen Sonderausstattung hoch im Kurs zu stehen. Passend zur Klimaanlage gesellt sich auf Platz sieben die Klimaautomatik. Diese stellt sicher, dass immer die gleiche, zuvor vom Fahrer festgelegte Temperatur im Auto vorherrscht. Dabei werden Witterungsänderungen durch Sensoren an die Anlage weitergeleitet, die dann entsprechend nachreguliert. Platz sechs geht an das Xenonlicht aus den entsprechenden Scheinwerfern. Die deutlich verbesserte Sicht ist natürlich ein Kaufargument, aber auch die längere Lebensdauer bei gleichzeitig weniger verbrauchter Energie kann die Deutschen offensichtlich überzeugen. Ein echter Klassiker landet auf Platz fünf: die Anhängerkupplung. Von wegen Digital und Hightech. Der sehr analoge und sprichwörtlich greifbare Kupplungshaken hat in Deutschland offensichtlich immer noch eine sehr große Fangemeinde.

Mehr zum Thema: Mehr Multimedia im neuen Zafira

Auch echte Sonderausstattungsklassiker sind vertreten

Auf Platz vier regelt sich der Tempomat. Es ist ja auch wirklich entspannend, auf langen Fahrten die Geschwindigkeit einfach einzustellen und dann den Fuß vom Gas nehmen zu können. Das entspannt und macht das Reisen deutlich komfortabler. Die Temperatur spielt erneut eine Rolle bei Platz drei. Weil sich im kalten Winter niemand gerne auf einen kalten Autositz platziert, geht Bronze an die Sitzheizung. Mit ihr kann der nächste Winter ruhig kommen. Einparken ist nicht jedermanns Sache, da sind alle Hilfsmittel hochwillkommen. Kein Wunder also, dass es die Einparkhilfe auf Platz zwei geschafft hat. Mit ihren optischen und akustischen Helferlein wird auch die schmalste Parklücke mühelos belegt. Der erste Platz geht schließlich an ein Feature, das aus modernen Autos überhaupt nicht mehr wegzudenken ist und die Autofahrerwelt im Sturm erobert hat: das Navigationssystem. GPS sei Dank finden wir uns immer und überall zu Recht – natürlich nur, solange die Software aktuell ist.

Mehr zum Thema: Viel Hightech im neuen 3er GT

Tuning-Ausstattungen spielen keine Rolle

Insgesamt fällt bei dieser Auswertung auf, dass den Deutschen das Praktische deutlich wichtiger ist als der schöne Schein. Techniken, die das Autofahren erleichtern und angenehmer machen, stehen am höchsten im Kurs.

Michael Strathmann