Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Scheidung: Streit um das Familien-Auto

Auto nach Scheidung weg?

Ist die Ehe beendet werden die gemeinsamen Güter getrennt. Wer kriegt nach einer Scheidung das Auto? Nicht unbedingt der, der den Wagen bezahlt hat.

In einer Familie wird das Auto meist von mehreren Personen gefahren. Doch wem gehört es nach der Scheidung? Das kommt darauf an, wofür der PKW hauptsächlich im Einsatz ist. Fährt eine Ehefrau den Wagen überwiegend für familiäre Zwecke, kann der Ehemann nach einer Trennung nicht die Herausgabe verlangen - selbst wenn er den Wagen ursprünglich gekauft hat. Das entschied das Oberlandesgericht Frankfurt am Main (Az.: 2 UF 356/14), berichtet das Fachmagazin «NJW Spezial» (Heft 17/2015).

Wer behält das Auto nach der Scheidung?

Wird der Wagen überwiegend im Interesse der Familie verwendet, gilt er als Hausgegenstand. Das ändert sich auch nicht, wenn der Wagen tagsüber für Fahrten zur Arbeitsstätte genutzt wird.

dpa/az