Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes-Benz S-Klasse: Doppelauktion

Zwei S-Klassen für 300.000

Die S-Klasse von Mercedes-Benz steht für puren Luxus. Jetzt kann man sich diesen gleich zweifach online ersteigern Ein 400 SE und ein 600 SEL stehen auf Ebay zur Auktion. Allerdings möchte der Verkäufer saftige 300.000 Dollar. Ist das ein Schnäppchen oder Wucher?

Zwei Autos zum Preis von einem, buy one, get one free? Das klingt doch eigentlich gut. Kleiner Haken – der Preis für die beiden Autos ist so hoch angesetzt, dass man eher sagen könnte "Zwei zum Preis von Dreien": 300.000 Dollar sind kein Pappenstiel. Immerhin handelt es sich bei den beiden auktionierten Autos um nahezu ungefahrene S-Klassen (W140). Der weiße 400 SE von 1994 hat dabei tatsächlich nur 443 Kilometer auf dem Tacho, der schwarze 1992er 600 SEL immerhin nicht mehr als 2412 Kilometer. Der Anbieter versichert, dass beide Autos fahren als kämen sie vom Fließband und die ganze Zeit über in einer klimatisierten Garage geparkt wurden. Man bekommt also schon zwei sehr feine Autos für sein Geld. Dennoch sei die Frage erlaubt, woran der Verkäufer seinen Preis festmacht, denn die beiden angebotenen Limousinen haben keinen offiziellen Sammler-Status. Was also trieb den Preis nach oben? Die Extras können es nicht sein, denn auch wenn die S-Klasse natürlich Luxus verspricht ist die verbaute Technik zeitlich eben auch noch in den 90ern verortet. Und so findet sich denn folgerichtig zwischen all der Ausstattung auch noch das Qualitätsmerkmal "Kassettenspieler" wieder. Ganz sicher funktioniert dieser auch noch – die Frage ist nur, ob der Käufer noch ein paar intakte Musikkassetten auf seinem Dachboden wiederfindet. Unabhängig davon ist ein verlangter Auktionspreis natürlich etwas, auf das man eingehen kann, aber nicht muss. Momentan ist noch niemand auf den "Sofort-kaufen-Preis" eingegangen. Die Auktion läuft noch zwei Tage und neun Stunden. Und vielleicht werden aus den beiden S-Klassen langfristig doch noch begehrte Sammel-Objekte. Die Statistik, die ja bekanntlich nie lügt, verzeichnet für den 400 SE einen Rückgang der noch rollenden Modelle um mehr als Zweidrittel: von 1371 Exemplaren 2005 auf nur noch 400 zehn Jahre später. Für den 600 SEL sieht es ähnlich aus: 1050 S-Klassen dieses Typs gab es 2005, im Jahre 2015 sind es nur noch 298.

Bildergalerie: Luxus im Doppelpack

Zwei S-Klassen für 300.000 Dollar zu ersteigern

Der V8 des Mercedes Benz 400 SE pumpt 286 PS auf den Asphalt und liefert 410 Newtonmeter maximales Drehmoment. Das reicht für eine beschleunigung von null auf 100 in 7,6 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h. Der 600 SEL hat noch mehr Leistung zu bieten. 408 PS treiben ihn an, 580 Newtonmeter werden maximal erreicht. Damit er auch schneller von null auf 100 als der 400 SE, nämlich in exakt sechs Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h.

Mehr zum Thema: Ausflug in der offenen S-Klasse

Michael Strathmann