Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes-AMG S 63: Tuning von G-Power

700 PS im Chefauto

Eigentlich ist Tuner G-Power für seine markanten BMW-Umbauten wie "Typhoon" oder "Hurricane" bekannt. Mit dem Mercedes-AMG S 63 reiht sich nun das Flaggschiff der Benz-Boliden in den Riegen aus Extra-PS und -Newtonmeter. Oben drauf gibt es einen Satz Mörder-Felgen.

Ja, was ist denn da passiert? BMW-Tuning-Ikone G-Power wildert einmal mehr in fremdem Revier und hat sich einen Mercedes-AMG S 63 in die Werkstatt geholt. Der Stern ist mit 585 PS schon von Haus aus keine lahme Krücke, doch eine alte Tuner-Weisheit besagt: Es geht immer noch ein wenig stärker und schneller. Das Ergebnis beeindruckt dann auch hartgesottene Bimmer-Fans: 705 PS und 1000 Newtonmeter Drehmoment hat man dem 5,5-Liter-V8-Biturbomotor mittels externem Leistungsmodul Bi-Tronik 5 VI unter die Haube gepfeffert – ein sattes Plus von 120 PS und 100 Newtonmeter! Derart aufgemöbelt greift der Benz sprichwörtlich nach den Sternen und kann elektronisch entfesselt Höchstgeschwindigkeiten von über 330 km/h auf die Straße bringen.

Bildergalerie starten: G-Power S 63 AMG von allen Seiten

Die stärksten Tuning-Autos im Video:

 

Teures Schuhwerk für den 705-PS-AMG

Damit der Sprint auf 100 km/h in 3,8 Sekunden auch optisch Eindruck schindet, gabs für den Dampfhammer zwei Paar ultraleichte Schmiederäder an die Sohlen. Die kantigen Speichen in "Jet Black" und "Stardust Silver" spannen auf 21 Zoll Durchmesser und lassen die Michelin-Pneus sichtbar in den Hintergrund rücken. Preislich schlägt der Radsatz bereits mit 7643 Euro zu Buche, die Leistungsspritze allein ist mit 5797 Euro deutlich günstiger. Mehr Mercedes-Tuning: G-Power hat auch schon das S-Coupé frisiert

Top-10-Ranking: Die stärksten Limousinen der Tuner