Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Renault Mégane RS – ab 26.650 Euro

Französische Preisrevolution

Ende November bringt der Französische Autobauer Renault seinen neuen Kompaktsportler auf den Markt: den Renault Mégane RS. Der Einstiegspreis wird bei 26.650 Euro liegen

Vergleicht man das Segment in dem der französische Kompaktsportler antritt, fällt auf, dass er mit einem Einstiegspreis von 26.650 Euro verhältnismäßig günstig zu haben ist. Für einen Golf R von Volkswagen muss der Kunden schon deutlich mehr auf den Tresen legen. Für die R-Line des VW Golf werden mindestens 36.400 Euro fällig.

Der Mégane RS wird durch einen 250 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinder angetrieben, der gegenüber dem Vorgängermodell kräftig überarbeitet wurde und den Kompaktsportler in 6,1 Sekunden auf Tempo 100 km/h beschleunigen soll. Die Höchstgeschwindigkeit wird von Renault mit 245 km/h angegeben. Der Kraftstoffverbrauch wird auf 8,4 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer ausgewiesen, der CO2-Ausstoß liegt mit 195 g/km nur knapp unter der Zweihunderter-Grenze.

Messen Sie sich im Auto-Quartett-Duell Mensch gegen Maschine:
» Wer macht den Stich? Audi R8 oder Jaguar XJ? Jetzt kostenlos spielen!

Zu den weiteren technischen Highlights zählt das eng abgestufte Sechsgang-Schaltgetriebe sowie das überarbeitete ISAS-Sportfahrwerk, das bereits im Vorgängermodell 2004 seine Premiere feierte. Per Knopfdruck  (ESP-Schalter) lässt sich die Fahreigenschaft des Renault Sport vom normalen Fahrmodus in den Sportmodus verändern.

Um die Dynamik für den Fahrer direkt erfahrbar zu machen, setzt das ESP somit erst deutlich später ein, und auch das ABS setzt verzögert ein. Drückt der Fahrer hingegen länger auf den ESP-Knopf, kann er das Stabilitätsprogramm sogar vollkommen deaktivieren.

Wie schon beim neuen Renault Clio Sport, lässt sich auch für das neue Mégane-Sportcoupé das Cup-Paket bestellen. Das Upgrade umfasst nicht nur härtere Dämpfer und Federn, sondern auch neue Pneus der Größe 235/40 R 18, die in Kombination mit den roten Bremssätteln und den schwarzen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen besonders gut zur Geltung kommen.

Zu den wichtigsten Änderungen gegenüber der Standardversion zählt jedoch eine mechanische Differentialsperre an der Vorderachse der Cup-Version.

Ab Ende November kann der Renault Mégane RS beim Händlern bestellt werden. psk