Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Panzer-Unfälle in Deutschland

Passat von Ungetüm zermalmt

Trotz vermeintlich niedriger Geschwindigkeit und besonderer Vorsicht bauen auch die Fahrer von Panzern mal einen Unfall, mit schwerwiegenden Folgen – wie diese Bilder zeigen!

Glück im Unglück für den Eigentümer dieses VW Passat: Im Zuständigkeitsbereich der Polizei Konstanz hat ein Bundeswehrmitarbeiter mit seinem tonnenschweren Panzer ein Auto der Mittelklasse übersehen. Der Fahrer des Passat kam bei dem Unfall in Stetten bei Sigmaringen (Baden-Württemberg) glücklicherweise mit leichten Verletzungen davon. Während einer Überprüfungsfahrt hatte der Soldat an einer Einmündung den Wolfsburger Mittelklassekombi vom Typ B6 übersehen, woraufhin das Ungetüm über die beinahe komplette Frontpartie gefahren ist. Der Sachschaden für den Unfall wurde mit 12.000 Euro angegeben – mutmaßlich fand die größere Wertminderung am VW Passat statt! Ironischerweise handelte es sich laut Medienberichten auch bei dem Steuermann des kleineren Fahrzeuges um einen ehemaligen Soldaten, der eigenen Angaben zufolge "mit Kopfschmerzen und weichen Knien" davonkam. Mehr zum Thema: Unfall oder Parkrempler – dann kommt die Polizei

Bildergalerie: Unfälle mit Panzern

Auch Panzer bauen mal Unfälle

Ebenfalls an einem Montag rund zwei Monate früher passierte im nordrhein-westfälischen Augustdorf ein ähnlicher Vorfall: Die 18-jährige Fahrerin eines Toyota Yaris übersah an einer Kreuzung schwer gepanzerte Fahrzeuge. Unglücklicherweise hatten die – inklusive eines "Challenger 2" – Vorfahrt. Der Fahrer des 62 Tonnen schweren Kettenfahrzeuges, ein 24-jähriger Brite, konnte nicht rechtzeitig bremsen und rollte dem kleinen Japaner ebenfalls über die gesamte Frontpartie. Auch hier kam die junge Fahranfängerin glücklicherweise nahezu unverletzt mit dem Schrecken davon. Mehr zum Thema: Vorsicht bei Aussagen nach einem Unfall

Mehr zum Thema: Überholmanöver endet im Crash

az