Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes Sprinter: Tuning von Brabus

Brabus-Sprinter für VIPs

In Bottrop hat man sich den Mercedes Sprinter vorgenommen und ihn in die Brabus VIP-Conference-Lounge verwandelt. Der einstige Transporter mit Handwerker-Image wird dadurch zum exklusiven Reisemobil der ersten Klasse.

Wer einen Mercedes Sprinter sieht, denkt gewöhnlich erst mal an dreckige Latzhosen, Werkzeug und Umzugskartons. Aber mit der Brabus VIP-Conference-Lounge werden diese Vorurteile jetzt ordentlich aufgemischt. Denn so wie die Bottroper sonst die Motoren eines Mercedes umkrempeln, machen sie es hier mit dem verstaubten Handwerker-Image des Transporters. Die Brabus VIP Conference Lounge kommt so mit einem komplett umgestalteten Innenraum, sodass man sich wohl mehr wie in einem Wohnzimmer, als in einem Mercedes Sprinter fühlt. Das Interieur ist zum großen Teil mit Leder überzogen, wie auch die Brabus Conference Sitze oder der Alcantara-Dachhimmel. Der Fahrzeugboden ist mit hochwertigem Velours-Teppich ausgelegt. Über jedem der sechs Sitze in der Lounge ist eine kardanische Deckenleuchte befestigt, sodass der Mercedes Sprinter nach der Brabus-Kur innen nun mehr mit der ersten Klasse eines Flugzeugs, als einem Transporter gemeinsam hat. Damit die Geschäftsleute beim Arbeiten in der Conference Lounge auch stets einen kühlen Kopf bewahren, haben die Bottroper außerdem zwei neue Klimaanlage springen lassen, wovon eine per Fernbedienung regulierbar und am Dachhimmel montiert ist. Erfrischungen stellt einer der zwei Kühlschränke, von denen einer herausnehmbar ist, bereit. Mehr zum Thema: Die coolsten Brabus-Umbauten

Bildergalerie starten: Mercedes Sprinter von Brabus

Die heftigsten Brabus-Umbauten im Video:

 

Brabus baut Sprinter zur VIP-Conference-Lounge um

Die Brabus VIP Conference Lounge ist ausgelegt auf alle mulitmedialen Bedürfnisse von heute, so stehen sechs USB-Ladeports, ein LTE-Router, ein modernes Brabus-Infotainmentsystem, das mit dem mitgelieferten 10-Zoll-Tablet bedient wird und zwei Fernseher mit Apple TV und einem BluRay-Player für die Bildschirmpräsentation oder die Lieblingsserien zu Verfügung. Brabus wäre aber nicht Brabus, würden sie dem Mercedes Sprinter nicht auch äußerlich etwas von ihrem Bottroper Charme verpassen. Neben dem obligatorischen Logo im Grill und am Heck sowie Schriftzügen an Seite und Heck, zieren die VIP Conference Lounge eine neue Frontschürze mit passendem Tagfahrlicht und Radlaufverbreiterungen, in die sich die 18-Zoll-Brabus-Felgen perfekt einfügen. Für Vortrieb im VIP-Sprinter sorgt das Serien-Triebwerk mit 190 PS. Dabei ist nicht nur die Ausstattung exklusiv, sondern auch der Preis: 224.910 Euro kostet der Sprinter mit Brabus-Veredelung.

Mehr zum Thema: Die krassesten Transporter

Lena Reuß