Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé: Polizeiauto

Fetter GLE für Polizei Down Under

Was ein Hammer! Mit dem Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé nimmt die australische Polizei ein ganz dickes Ding in den Dienst. Das 585 PS starke Monster soll aber nicht nur Ganoven verfolgen, wie wir wissen.

Das Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé: Rund 120.000 Euro schwer, der Motorraum mit einem dicken 5,5-Liter-V8 und der Innenraum mit allem erdenklichen Luxus vollgestopft. Womit der AMG GLE 63 S in etwa so weit vom typischen Polizeiwagen entfernt ist, wie die Erde vom Mond. Dennoch dürfen sich die Polizisten von der Victoria Police nun über einen Dienstwagen der Extraklasse erfreuen. Angesichts der 585 PS und 760 Newtonmeter maximales Drehmoment im Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé überlegen es sich die Ganoven in Zukunft zwei Mal, ob sie sich mit der Polizei anlegen. Doch auch wenn die Rückbank trotz eingezogenen Dachs voll langstrecken- und somit verbrechertauglich ist, geht's der Victoria Police mit dem Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé gar nicht um die Ganovenjagd. Victoria, der australische Bundesstaat im Südosten des Kontinents, hat nämlich ein Problem mit viel zu vielen Verkehrsunfällen.

Bildergalerie: AMG GLE 63 S Coupé bei der Polizei

AMG GLE sprintet in 4,2 Sekunden auf 100!

Das Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé – auf den Namen "Guardian" getauft – soll auf Messen und Ausstellungen auf die mangelnde Verkehrssicherheit aufmerksam machen. Assistant Commissioner Doug Fryer von der Vicoria Police möchte, dass sich Leute "das sicherste Auto kaufen, das sie sich leisten können". Seiner Meinung nach könnte so die Zahl der Verkehrstoten und -verletzten über Nacht um ein Drittel gesenkt werden. Bei diesem ehrgeizigen Ziel soll das Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé in den nächsten zwölf Monaten helfen. Aber auch ganz praktisch gedacht wird der AMG GLE für Ordnung sorgen – in nur 4,2 Sekunden von 0 auf 100 und eine Top-Speed von 280 km/h sprechen für Ganoven eine ganz klare Sprache!

Mehr zum Thema: Das Mercedes-AMG GLE 63 Coupé

Alexander Koch