Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Lamborghini Gallardo: Besitzer verklagt Bayern

Gallardo beschädigt

Der Fahrer eines Lamborghini Gallardo Spyder verklagt den Freistaat Bayern. Die Verwahrstelle der Polizei München habe seinen Supersportwagen beschädigt. Schadensersatzforderung: 10.000 Euro.

Der Freistaat Bayern hat einen Monat Zeit, um dem richterlichern Vergleich von 10.000 Euro zuzustimmen. Ein 27-jähriger Fahrer hatte Klage eingereicht, weil sein Lamborghini Gallardo Spyder von der Polizei-Verwahrstelle in München beschädigt worden sei, berichtet die Münchener Abendzeitung. Am 5. Oktober stellte die Polizei bei einer Kontrolle fest, dass viele Teile an dem von Tuner Prior Design aufgemotzten Lamborghini Gallardo LP 560-4 Spyder nicht eingetragen waren. Der Lambo-Besitzer gab den Wagen daraufhin ordnungsgemäß bei der Polizei in Gewahrsam, holte die Eintragung beim TÜV nach und habe zehn Tage später bei der Abholung erhebliche Schäden an dem Supersportler festgestellt, berichtet die Tageszeitung weiter. Auspuffgitter, Heckschürze und Felgen seien beschädigt worden. Einige Teile hätte der Fahrer sogar in einer Plastiktüte erhalten. 15.000 Euro habe die gesamte Reparatur gekostet, berichtet die Zeitung mit Verweis auf die Angaben des Klägers. Zunächst bestritt die Polizei, die Schäden verursacht zu haben. Der Gallardo Spyder sei schon im schlechten Zustand eingetroffen. Der Fahrer widersprach und erinnerte sich, dass die Verwahrstelle bei Übergabe den Lamborghini fotografiert hatte. Als die Fotos der Zivilkammer des Landgerichts vorlagen, regte der vorsitzende Richter Frank Toll einen Vergleich an.

Bildergalerie: Lamborghini Gallardo Spyder von Prior Design

Lamborghini Gallardo Spyder von Prior Design beschädigt

Die in Mitleidenschaft gezogenen Teile waren sicher nicht billig. Veredler Prior Design aus Kamp-Lintfort hat ein umfassendes Bodykit für den 560 PS starken Allradler aus Sant'Agata Bolognese im Programm. Große Lüftungsschlitze in der Fronthaube, eine scharfe Frontschürze samt gewaltiger Lippe, kantige Seitenschweller und mit Carbon garnierte Lufteinlässe an den Seiten tragen dick auf. Besonderes Augenmerk legte der Tuner gerade auf das Heck. Zwei riesige Endrohre und ein imposanter Diffusor zieren die neu gestaltete Heckschürze. Und nicht zu vergessen, die vergoldeten Felgen, die auch etwas abgekriegt haben.

Die krassesten Boliden: Tuning von Prior Design

Michael Gorissen