Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Stephan Winkelmann wechselt zur quattro GmbH

Domenicali wird Lambo-Chef

Der frühere Ferrari-F1-Teamchef Stefano Domenicali wird neuer Chef von Lamborghini. Stephan Winkelmann wechselt zur quattro GmbH.

Nach mehr als zehn Jahren an der Spitze der Sportwagen-Schmiede Lamborghini steht CEO Stephan Winkelmann vor einer neuen Aufgabe: Der deutsche Chef wird das italienische Traditions-Unternehmen verlassen und die Führung der quattro GmbH übernehmen. Im Umkehrschluss steht der Nachfolger bereits fest: So soll Stefano Domenicali, im vergangenen Jahr erst nach Ingolstadt gewechselt, das Erbe antreten und künftig die Geschicke in seinem Heimatland bei Lamborghini leiten. Zuvor war Domenicali bei Erzrivale Ferrari Teamchef der Scuderia und leitete das F1-Team bis 2014 sechs Jahr lang. Bei Audi war Domenicali zuletzt mit dem Sondieren eines Einstieges in die Formel 1 beauftragt gewesen, nach dem Abgas-Skandal bei Volkswagen sei das Projekt jedoch eingestellt worden.

Bilder: Neue Chefs bei Lamborghini und der quattro GmbH

Winkelmann wechselt von Lamborghini zur quattro GmbH

Stephan Winkelmann wurde 2005 als Chef in Sant'Agata Bolognese eingesetzt. Unter der Amtszeit des Managers konnte Lamborghini die Verkaufszahlen von anfänglich 1600 Modellen auf zuletzt 2500 im Jahr 2014 steigern. Mit der Markteinführung des Crossover Urus, dessen Entwicklung Winkelmann maßgeblich vorangetrieben hat, wird eine Verdoppelung des gesamten Absatzes erwartet. Peter Hollerweger, seit rund zwei Jahren für die Geschicke bei der quattro GmbH zuständig, bereite sich demzufolge mit 63 Jahren auf seinen Ruhestand vor und könne so die Tür für Lamborghini-Boss Winkelmann öffnen.

Lamborghini Urus: Alle Infos zum neuen SUV-Sportler

Patrick Freiwah