Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Lamborghini Aventador: Underground Racing

Der schnellste Lambo der Welt?

Tempo 350 km/h binnen 800 Meter? Klingt ziemlich wahnsinnig, es sei denn man fährt diesen aufgemotzten Lamborghini Aventador LP750-4 Superveloce von Underground Racing. Das auf Stage 3 getunte Kraftpaket verfügt über eine Leistung von 1166 PS.

Mit diesem Biest sollte man sich besser nicht anlegen. Auf einem Wüstenkurs in Arizona tritt der Lamborghini Aventador von Underground Racing an, um sein Können unter Beweis zu stellen. Die Extrem-Tuner aus North Carolina haben sich nicht weniger vorgenommen, als den stärksten Lambo des Planeten zu kreieren. Ist es ihnen gelungen? Kurz und bündig: Höchstwahrscheinlich. Bereits die Basisversion des Aventadors protzt mit 690 Newtonmetern bei einer Leistung 515 kW/700 PS und gehört damit zu den kräftigsten Geschossen des Herstellers aus Sant’Agata Bolognese. Mittels Stage-3-Tuning sattelt Underground Racing allerdings noch gehörig Zusatz-Gepäck auf den italienischen Stier. Am Ende meint man, dass das Vieh mit seinem 1166 PS starken V12-Doppelturbo kaum noch gehen kann ... doch weit gefehlt.

Bildergalerie: Lamborghini als Tuning-Rakete

Monster-Aventador, getunt auf 1166 PS

Die Testfahrt in Arizona erbringt den Beweis. Der Racing-Helm sitz eng, die Strecke flimmert in der Hitze einer gnadenlosen Sonne. Wie ein großer, schwarzer Skorpion wartet der Aventador auf das Startsignal. Dann geht es los und schneller als man gucken kann, prescht der Lambo geradeaus und schiebt mit Brachial-Gewalt nach vorne. Der Motor wackelt, als würde er gleich aus dem Heck springen. Dabei klingt er wie ein startender Spaceshuttle, der von feuerspeienden Drachen geflogen wird. Gänsehaut! Nach einer halben Meile – also 800 Metern – zeigt der Tacho dann 350 km/h. Kaum zu glauben, aber wahr.

Mehr zum Thema: Lamborghini Huracán mit 640 PS

Julian Islinger