Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Wolverine-Lada auf Ketten von Pavel Shavrin

Gelände-Lada dank Panzerketten

Was nicht passt, wird von Ingenieur Pavel Shavrin passend gemacht: Ein Lada, der auf Panzerketten gesetzt wird, ist danach definitiv winter- und geländetauglich. Der Wolverine!

Stellen Sie sich vor, Sie besitzen einen nicht mehr ganz taufrischen Lada. Der Winter kommt und Sie merken, dass Ihr fahrbarer Untersatz gar nicht geländetauglich ist. Schon gar nicht, wenn ordentlich Schnee liegt. Das geht natürlich nicht! Was liegt zur Lösung dieses Problems also näher, als den Lada mit Panzerketten auszurüsten? So dachte zumindest Pavel Shavrin, seines Zeichens Ingenieur im russischen Magnitorsk. Also investierte er ein halbes Jahr Zeit und 100.000 Rubel (umgerechnet etwa 890 Euro), um diese Vision zu verwirklichen. Er nennt das 50 km/h schnelle Ergebnis "Wolverine".

Bildergalerie: Lada auf Panzerketten

Lada Wolverine on the tracks

Zugegeben, in Deutschland würde es eventuell leichte Probleme mit dem TÜV geben, und auch den Angestellten von Euro NCAP würde dieser Lada wohl schlaflose Nächte bereiten, aber in den weiten Ebenen rund um den Ural geht es definitiv lockerer zu. Und das Ergebnis gibt dem Bastler recht: Der Lada trotzt nun jeder Witterung und jedem Gelände. Mission accomplished.

Mehr zum Thema: Charlie Sheen verhökert seinen Maybach

Michael Strathmann