Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Infiniti Q50: Diesel und Hybrid ab November 2013

Neue Premium-Mittelklasse

Im hart umkämpften Segment der Mittelklasse gibt es für deutsche Premium-Anbieter bald neue Konkurrenz: Im November vollzieht Infiniti die Markteinführung der sportlichen Limousine Q50

Die neue Mittelklasse-Limousine Infiniti Q50 steht ab Mitte November bei den Händlern. Das kündigte der japanische Hersteller bei der Fahrzeugpräsentation in Barcelona an. Der 4,79 Meter lange Viertürer tritt gegen den Audi A4, den 3er BMW und die Mercedes C-Klasse an und kostet mindestens 34.350 Euro.

Infiniti Q50: Diesel und Hybrid ab November 2013

Dafür gibt es das Stufenheckmodell mit einem neuen Dieselmotor, den die Nissan-Luxusmarke beim Kooperationspartner Mercedes einkauft. Der Selbstzünder hat 2,2 Liter Hubraum, leistet 170 PS, entwickelt bis zu 400 Newtonmeter Drehmoment und beschleunigt den Q50 laut Infiniti in 8,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Das Spitzentempo liegt bei 230 km/h, der Normverbrauch bei 4,8 Litern (CO2-Ausstoß: 124 g/km).

Wer mindestens 51.356 Euro ausgibt, bekommt den Q50 auch mit einem Hybridantrieb. Dann stecken unter der Haube ein 3,5 Liter großer V6-Benziner mit 302 PS und ein E-Motor mit 67 PS. Zusammen 364 PS stark, schafft der Hybrid den Sprint auf Tempo 100 in 5,1 Sekunden und wird erst bei 250 km/h abgeregelt. Als Normverbrauch weist Infiniti 6,2 Liter aus (CO2-Ausstoß: 144 g/km).

Zu den technischen Highlights der Limousine zählt dem Hersteller zufolge auch die Lenkung, die erstmals ohne mechanische Verbindung zu den Rädern auskommt. Deshalb arbeite sie besonders vibrationsarm und lasse sich vom Fahrer individuell einstellen.

Infiniti Q50 im Video

dpa/az