Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Honda NSX (2016): Tuning von Hennessey

Honda NSX mit knapp 800 PS?

Der neue Honda NSX (2016) ließ lange auf sich warten. Und noch bevor er nun endlich auf den Markt kommt, hat Tuner Hennessey angekündigt, ihn ordentlich aufzubohren.

Der neue Honda NSX (2016) bekommt ein Performance-Kit-Tuning von Hennessey. Und wer die Texaner kennt, weiß, was das bedeutet. Hennesseys Upgrade für den Honda NSX zielt vor allem auf das hauseigene Twin-Turbo-System, eine Auspuffanlage aus Edelstahl, einen speziellen Ladeluftkühler und die Bereifung. Der NSX hat von Haus aus schon bis zu 580 PS und es ist vorstellbar, dass er mit dem Upgrade von Hennessey knapp 800 PS entwickeln könnte. Hybrid-Autos stehen normalerweise nicht auf dem Speisezettel der Texaner, aber in ihrer Expansionsentwicklung wäre dies der nächste logische Schritt. Der NSX ist Hondas Flaggschiff und wird dank Hennesseys Tuning sicherlich weitere Fans hinzugewinnen. Vor allem die durch viele Nachbesserungen immer wieder verzögerte Auslieferung der Werksvariante wird die Neugier ordentlich angeheizt haben, so dass jetzt ein gesteigertes Interesse am Honda NSX herrscht. Das dürfte sich auch Hennessey zu Nutze machen und listet den in den USA "Acura" genannten Honda NSX in seiner Liste derjenigen Autos auf, die einem typischen Hennessey-Tuning unterzogen werden. Mehr zum Thema: Sportler Honda NSX konfigurierbar

Bildergalerie: Der neue Honda NSX (2016)

Neuer Honda NSX (2016) bekommt Hennessey-Tuning

Weitere technische Einzelheiten sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt, auch der Preis nicht. Da der Honda NSX aber schon ab Werk in der Basisversion 180.000 Euro kostet, und mit Extras auch gerne über 200.000 Euro, kann man davon ausgehen, dass Interessierte für die Hennessey-Variante nochmal ungefähr 20.000 Euro einplanen sollten. Für etwa 220.000 Euro dürften die Käufer dann aber auch eine echte Rakete hingestellt bekommen.   

Mehr zum Thema: NSX startet ab 180.000 Euro

Michael Strathmann