Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Hennessey Venom GT Spyder: Steven Tyler

Aerosmith-Chef verkauft Venom GT

Rockstars und schnelle Autos – das passt einfach. Nach vier Jahren Fahrspaß verkauft jetzt Aerosmith-Sänger Steven Tyler seinen Hennessey Venom GT Spyder per Auktion. Der Erlös kommt seiner Stiftung zugute.

Steven Tyler verkauft seinen Hennessey Venom GT Spyder. Der Hypersportler wurde vor vier Jahren extra für den Aerosmith-Frontmann angefertigt und war der Erste seiner Art. Wer ein solch prominentes Fortbewegungsmittel, vier Jahre gefahren von einem echten Rockstar, sein eigen nennen und mitbieten möchte, sollte besser über ein dickes Bankkonto verfügen. Der Ausgangspreis der Auktion wird mit 1,1 Millionen US-Dollar angegeben – das sind umgerechnet etwa 983.000 Euro – tatsächlich dürften Interessenten aber weitaus tiefer in die Tasche greifen. Immerhin ist es ja auch für einen guten Zweck. Tyler spendet die gesamte Summe an den "Janie’s Fund", eine Hilfsorganisation, die sich um vernachlässigte und misshandelte Mädchen kümmert. Steven Tyler sagt, er habe den Hennessey Venon GT Spyder bis auf 140 mph gefahren, also etwa 225 km/h, ein Wert der in den USA sicherlich als schnell durchgeht, den in Deutschland jedoch jeder gut gewartete Ford Focus auf die Autobahn zaubert. Und ein Ford Focus ST würde da nochmal ordentlich draufpacken. Aber natürlich muss man bedenken, dass man in den USA eben ein Speed Limit hat, das von den Sheriffs auch rigide überwacht wird. Und mit xfach überhöhter Geschwindigkeit möchte natürlich niemand gerne an den Straßenrand gewunken werden. Angeblich hat Tyler die Geschwindigkeit auf dem Rollfeld eines Flughafens hingelegt.

Bildergalerie: Steven Tylers Hennessey Venom GT Spyder

Tyler fährt seinen Venon GT Spyder nur auf 140 mph

Da stellt sich natürlich die Frage, warum er zumindest in der Umgebung nicht mal richtig draufgedrückt hat und jeden Ford Focus dieser Welt lässig hinter sich gelassen hätte. Wahrscheinlich war es ein Privatflugplatz mit kurzer Piste. Wenn Steven Tyler aus seinem Hypersportler hätte alles herauskitzeln wollen, wären die 1260 PS des Siebenliter- 8 LSX und die 1566 Newtonmeter maximales Drehmoment in Kombination mit der manuellen Sechsgangschaltung für bis zu 418 km/h gut gewesen.  

Mehr zum Thema: Hennessey Venom GT Spyder fährt Weltrekord

Michael Strathmann