Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Gymkhana 8: Ken Block im Ford Fiesta ST RX43

Update! Block driftet durch Dubai

Gymkhana 8: Ken Block hat wieder ein Drift-Video im Petto. Mit einem über 600 PS starken Ford Fiesta ST RX43 ballert der US-amerikanische Rennfahrer durch Dubai!

Im jüngst online gegangenen Gymkhana 8 ballert Rennfahrer und Driftass Ken Block durch die Wüstenmetropole Dubai. Und so schillernd Gymkhana-8-Star Ken Block ist, genauso bunt ist sein neuester, fahrbarer Untersatz: abermals ein Ford Fiesta ST RX43. Ob es ein Neuaufbau für Gymkhana 8 oder aber nur ein generalüberholter Ableger des früheren Ford Fiesta ST RX43 ist, bleibt unklar. Wenn auch nach bewährtem Rezept, ist Gymkhana 8 dennoch komplett neu. Mit seiner neuesten Idee für ein Drift-Video wagt sich Ken Block für Gymkhana 8 nämlich erstmals abseits von den USA auf die Driftpiste. Im Sportwagen-verliebten Dubai trifft sein Hang zu automobiler Exzentrik natürlich auf offene Ohren. So sperren die Araber wichtigste Verkehrsrouten, damit der allradgetriebene Fiesta ST mit rund 660 PS freie Fahrt hat. Die weiß Ken Block zu nutzen, einschließlich dem verrückten Drift um eine riesige Boeing 747. Was der Ford Fiesta ST RX43 drauf hat, zeigt die Donnerkiste nicht zuletzt im eingebauten Dragrace gegen Supersportwagen à la Bugatti Veyron.

Bildergalerie starten: Gymkhana 8 mit Fiesta & Ken Block

Ford Escort MK2 RS war für Gymkhana 8 geplant

Besagte 660 PS und 700 Newtonmeter maximales Drehmoment katapultieren  den Ford Fiesta ST RX43 in nur knapp über zwei Sekunden auf Tempo 100. Aber auch optisch punktet der auffällige Ford Fiesta ST RX43 in Gymkhana 8. Dafür sorgt die reflektierende und ständig die Farbe wechselnde Folierung. Es ist also bunt in Gymkhana 8 – mal braun, mal pink oder doch wieder schwarz. Apropos schwarz, ursprünglich nahmen wir an, dass der Drift-Star im neuen Gymkhana auf einen über 30 Jahre alten, tiefschwarzen Ford Escort MK2 RS setzt. Das wäre der erste Hecktriebler in Ken Blocks Drift-Videos gewesen – mit einem 2,5 großen Vierzylinder, 335 PS und einer Drehzahl von bis zu 9000 Touren auch alles andere als schwach auf der Brust. Nun aber setzt Block im neuen Gymkhana 8 also auf den Ford Fiesta ST RX43. Und gibt am Ende von Gymkhana 8 sogar noch einen Ausblick auf das nächste Video. Wir sind gespannt!

Mehr zum Thema: Ford Eskort MK2 RS für Ken Block

Alexander Koch