Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

GTA 5: Lindsay Lohan darf klagen

Klage wegen Ähnlichkeit

Hollywood-Star Lindsay Lohan darf gegen die GTA-5-Macher Take Two Interactive und deren Tochter Rockstar Games vor Gericht ziehen. Eine New Yorker Richterin hat die Klage jetzt zugelassen.

Wenn wir an das Zocker-Highlight GTA 5 (Grand Theft V) denken, rasen lässige Typen in schnellen und coolen Karren durch Los Santos und andere amerikanische Hotspots. Wenn allerdings Skandalnudel Lindsay Lohan an GTA 5 denkt, sieht sie rot! Die 29-jährige Hollywood-Schauspielerin ist nämlich der Ansicht, dass eine Spielfigur namens Lacey Jonas ihr zum Verwechseln ähnlich sieht. Außerdem mache GTA-5-Entwickler Rockstar Games unmissverständliche Anspielungen auf das Leben der Prominenten. Bereits seit zwei Jahren geht Lindsay Lohan gegen Take Two Interactive und Rockstar Games vor, jedoch ohne große Erfolgsaussichten. Bis jetzt. Die New Yorker Richterin Joan Kennedy hat sich jetzt auf die Seite der Klägerin geschlagen und die Klage offiziell zugelassen. Lindsay Lohan wirft den Machern Take Two Interactive und Rockstar Games die Verletzung ihrer Persönlichkeitsrechte vor. Laut Take Two und Rockstar Games ist der Charakter Lacey Jonas eine reine Kunstfigur und kein Ebenbild Lindsay Lohans. Sollte das Hollywood-Sternchen allerdings vor Gericht ein Urteil zu seinen Gunsten gesprochen bekommen, winkt ein hübschen Sümmchen Entschädigung. Der Spiele-Blockbuster GTA 5 wurde schlappe 60 Millionen Mal verkauft.

Mehr zum Thema: Neues Need For Speed Game