Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Das kostet der Führerschein: Preise 2016

Führerschein wird teurer

Angehende Autofahrer müssen höhere Kosten für den Führerschein zu kalkulieren. Die Bundesregierung hebt die für lange Zeit stabilen Prüfgebühren an. Außerdem: Wir sagen, was der Auto- und der Motorradführerschein 2016 kostet!

Höhere Kosten für den Führerschein! Führerscheinprüfungen und die Hauptuntersuchung für Autos bei Tüv oder Dekra sollen nach acht Jahren teurer werden. So sollen Fahrschüler für die theoretische Führerschein-Prüfung künftig 22,49 Euro statt bisher 20,83 bezahlen. Die Kosten der praktischen Führerscheinprüfungen zum Autoführerschein sollen von 84,97 Euro auf 91,75 Euro steigen, für den Motorradführerschein von 112,81 Euro auf 121,38 Euro. Das geht aus einer Verordnung des Bundesverkehrsministeriums hervor. Die Anhebungen der Führerscheingebühren gehen auf einen Antrag der Technischen Prüfdienste zurück, wie das Ministerium erläuterte. Hintergrund sind gestiegene Personal- und Sachkosten, seitdem die Sätze zuletzt im Jahr 2008 erhöht worden waren. Das Verkehrsministerium ist gesetzlich dazu verpflichtet, die Gebühren für die Führerscheinprüfungen kostendeckend zu gestalten, wie ein Sprecher sagte. Der Antrag von Tüv und Dekra wurde von der Bundesanstalt für Straßenwesen und einem externen Gutachter geprüft. Der Bundesrat muss den Änderungen für die gestiegenen Führerscheinkosten noch zustimmen. Das Verkehrsministerium rechnet damit, dass die höheren Gebühren der praktischen Prüfungen für den Autoführerschein insgesamt zu jährlichen Mehrkosten von 6,9 Millionen Euro netto für Fahrschüler führen. Grundlage der Berechnung sind 1,2 Millionen Fälle pro Jahr. Mehr zum Thema: Wissen im Führerscheintest prüfen

Die Kosten für den Führerschein (2016)


Was kostet der Autoführerschein 2016:

Die Kosten für den Autoführerschein, beispielhaft an Berlin, betragen im Jahr 2016 fast 1400 Euro. Dabei entfallen rund 1200 Euro für die theoretischen und praktischen Stunden an die Fahrschule. Nach neuesten Prüfsätzen müssen 157,64 Euro für die Anmeldung und Durchführung der theoretischen und praktischen Führerscheinprüfung einkalkuliert werden. Weitere Kosten wie der Sehtest und der Erste-Hilfe-Kurs fallen mit über 60 Euro an. Mehr zum Thema: Promillegehalt ausrechnen

Was kostet der Motorradführerschein 2016:

Ebenfalls am Beispiel Berlins kostet der Motorradführerschein 2016 rund 1300 Euro. 1028 Euro nimmt davon die Fahrschule für die Theorie- und Praxisstunden. Nach neuesten Prüfsätzen entfallen 187,27 Euro für die Anmeldung und Durchführung der theoretischen und praktischen Führerscheinprüfung. Weitere Kosten wie der Erste-Hilfe-Kurs schlagen mit über 60 Euro zu Buche. Mehr zum Thema: Führerschein umtauschen

Mehr zum Thema: Der Bußgeldkatalog

dpa/Alexander Koch