Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Ford: US-Markt sorgt für Gewinn-Sprung im 1. Halbjahr 2015

Starke Zahlen

Das erste Halbjahr 2015 war für Ford unerwartet erfolgreich. Vor allem auf dem Heimatmarkt sind die Autos begehrt

Ford hat dank guter Geschäfte im Heimatmarkt einen überraschend kräftigen Gewinnanstieg verzeichnet – in Europa werden hingegen nur die Verluste geringer. Im zweiten Quartal kletterte der Überschuss im Jahresvergleich um 44 Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar (~1,7 Millarden Euro), wie der General-Motors-Rivale am Dienstag mitteilte. Der Umsatz lag kaum verändert bei 35,1 Milliarden Dollar. Die Verkäufe zogen weltweit um zwei Prozent an.

Ford: US-Markt sorgt für Gewinn-Sprung im 1. Halbjahr 2015

«Wir haben eine herausragende erste Jahreshälfte geliefert und sind zuversichtlich, dass die zweite noch besser wird», kommentierte Ford-Chef Mark Fields. Ford profitierte von starker Nachfrage im Heimatmarkt, wo die günstigen Benzinpreise den Absatz von Geländewagen und Pickup-Trucks anschoben. In den USA verbuchte Ford mit 2,6 Milliarden Dollar den bisher höchsten Vorsteuer-Quartalsgewinn der Unternehmensgeschichte.

In Europa musste der Konzern hingegen Abstriche machen. Der Umsatz ging – belastet durch den starken Dollar, der Auslandseinnahmen nach Umrechnung in US-Währung verringert – um 14 Prozent auf 7,0 Milliarden Dollar zurück. Der Verlust vor Steuern sank allerdings verglichen mit dem Vorquartal deutlich auf 14 Millionen Dollar.

dpa/az