Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Dodge Viper SRT: Tuning von RSI Racing Solutions

Die stärkste Dodge Viper!

RSI Racing Solutions entschuppt die Dodge Viper SRT. Nach dem Radikal-Tuning leistet der V10 bis zu 1500 PS.

640 PS stemmt der 8,4-Liter-V10 in der Dodge Viper SRT auf die Kurbelwelle. Der Tuner RSI Racing Solutions will die doppelte Leistungsausbeute – und noch mehr. Dafür lassen die Tuner kein Teil unberührt. Den kompletten Motorblock nehmen die Profis auseinandern und ersetzen alle Teile durch Hochleistungs-Parts. So finden Racing-Pleuel, -Kolben und -Kurbelwelle den Weg in den V10-Block und die Nockenwellen sowie Ventiltriebe werden durch robustere Komponenten ersetzt. Gleichfalls üben der optimierte Ansaugtrakt und die Einspritzanlage mehr Druck aus. Abschließend werden noch zwei dicke Precision-Turbolader aufgesetzt. Motor-Tuning alleine hält die Viper jedoch nicht am Leben. Auch die restlichen Teile des Antriebsstrangs passt der Tuner den gestiegenen Anforderungen an.

Bildergalerie: Viper SRT von RSI Racing Solutions

Dodge Viper SRT mit Racing-Parts von RSI

So werden Kupplung und Getriebe ebenfalls durch rennsporterprobte Hochleistungsteile aus dem RSI-Programm ersetzt. Ein spezielles Motormanagement von Motec bringt die neuen Teile in Einklang. Wer die Tuning-Viper mit handelsüblichem Super-Sprit (93 Oktan) füttert, erhält im Gegenzug 1000 PS. Ordentlich, aber da geht noch mehr. Auf Bioethanol reagiert die Viper besonders gereizt: Mit 1500 PS und 1000 Newtonmeter geht sie dann auf Beutejagd. Zum Vergleich: Im Serienzustand schlängelt die US-Car-Ikone in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Bis 326 km/h lässt sich das Reptil nicht abschütteln. Für die Dodge Viper SRT von RSI  Tuner RSI Racing Solutions dürften diese Fahrleistungen allerdings nur Peanuts sein. Diese Überlegenheit lässt sich der Tuner gut bezahlen: 89.950 US-Dollar, oder umgerechnet 79.000 Euro, kostet der Viper-Umbau.

Mehr zum Thema: Top-10 Ford Mustang

Michael Gorissen