Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Chevrolet Sprint: Duttweiler Performance

Dieser Chevy versteckt fast 1000 PS

Außen unauffällig und innen eine 1000-PS-Granate? Dieser Chevrolet Sprint aus dem Jahr 1988 ist ein echter "Sleeper". Mit einem Biturbo-V8 von Duttweiler Performance wird der harmlose Kleinwagen zum Kraftpaket.

Unter "Sleeper" (Schläfer) versteht man Autos mit enormer Leistung, denen man ihre Kraft allerdings nicht ansieht. Die Optik bleibt weitestgehend unauffällig, keine Spoiler und Anbauteile – all go and no show, wie man in der Szene sagt. Der hier gezeigte Chevrolet Sprint beweist, wie ernst man es mit dieser Attitüde meinen kann. Mit seinen 960 PS und der biederen Optik eines 80er-Jahre-Kleinwagens könnte der blaue Chevy Sprint sogar die ultimative Definition eines "Sleepers" sein. Erst auf dem zweiten Blick gibt das Auto seine Geheimnisse preis. Da wären etwa die gewaltigen Hinterräder, die zwar stilecht mit 12-Zoll-Plastik-Felgen bespannt, trotzdem aber viel zu groß für den Kleinwagen sind – und so bereits dessen Antrieb vorwegnehmen.

Bildergalerie: Außen Chevy Sprint, innen fast 1000 PS

Neuer V8 für den 1988er Chevrolet Sprint

Oder der feuerfeste Unterboden mit "handgeschnitztem" Bodenblech im Innenraum, der mit seinem originalen Lenkrad und der Armaturenanzeige ansonsten heimelig an die 80er erinnert. Die wichtigsten Modifikationen schlummern natürlich unter dem Blech. Der ursprüngliche Motor des Chevrolet Sprints, ein 1,0-Liter-Dreizylinder mit Frontantriet, musste dem neuen Biturbo-V8 von Duttweiler Performance weichen, der jetzt für das gewaltige Leistungsplus von fast 1000 PS verantwortlich ist.  Der so aufgedonnerte Chevy Sprint verfügt über eine Straßenzulassung und kann derzeit bei Autobarn Classic Cars für umgerechnet 40.995 Euro erstanden werden.

Mehr zum Thema: V8 im Renault Twingo

Julian Islinger